Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Halloween-Kostüme für Hunde: Lustige Vierbeiner-Outfits

Halloween-Streiche, Gruselessen, Spinnendeko – manche Menschen können von dem Gruselfest im Oktober einfach nicht genug bekommen. Sie basteln Halloween-Kostüme für Hunde und gehen im Partnerlook.

17.04.2012 14:11 | 3:35 Min | © hausgemacht.tv

Sind Halloween-Kostüme für Hunde Tierquälerei?

Genauso wie die Lederhose für Hunde gibt es auch das Vampir-Kostüm für den besten Freund des Menschen zu kaufen. Doch wem tut man damit einen Gefallen? Dem Hund bestimmt nicht, denn die meisten Vierbeiner fühlen sich am wohlsten, wenn sie lediglich ihr Fellkleid tragen. Gehört Ihr Buddy jedoch zu den Tieren, die alles über sich ergehen lassen, ohne den Schwanz einzuziehen, sich im Körbchen zu verstecken oder die Zähne zu blecken, können Sie es zumindest für ein kurzes Fotoshooting auf einen Versuch ankommen lassen. Behalten Sie das Tier aber stets im Auge, sein Wohlbefinden sollte für Sie als Tierfreund an oberster Stelle stehen.

Taschentöle wird zur Raubkatze

Plustert sich ihr kleiner Wauwau vis-à-vis mit großen Hunden immer gehörig auf? Dann sind Halloween-Kostüme für Hunde, die ihn optisch größer erscheinen lassen, eine lustige Idee. Soll aus Ihrem Schoßhund ein starker Löwe werden, ist etwas Bastelarbeit angesagt. Formen Sie aus braunen, gelben und beigen Filzstreifen kurze Schlaufen und befestigen diese am Halsband – schon hat die ehemals kleine Töle eine beeindruckende Löwenmähne. Alternativ können Sie auch Kunstfell zum Basteln verwenden.

Gruselfaktor garantiert – schaurige Halloween-Kostüme für Hunde

Furchteinflößend ist auch ein Hund mit drei Köpfen. Kopf zwei und drei basteln Sie entweder aus Stoffresten selbst oder schneiden ausgedienten Kuscheltieren den Kopf ab. Das hört sich grausamer an, als es ist. Passen Sie nur auf, dass die Füllwatte nicht herausquillt – mit einigen großen Stichen können Sie die Öffnung so zunähen, dass sie fest am Halsband hält.

Mann beißt Hund: Lustige Kostüme fürs Herrchen

Wer sich nicht durchringen kann, Halloween-Kostüme für Hunde oder Katzen selber zu machen und dem geliebten Freund überzustülpen, kann zu Halloween einfach mal in dessen Rolle schlüpfen. Während Katzenbesitzer mit ein wenig Schminke zur Grumpy Cat werden, verwandelt sich das Herrchen von Waldi mit Fell-Pantoffeln, einem Wollpullover, Schlapp- oder Spitzohren (je nach Rasse) und dem passenden Make-up in einen Riesenhund. Wer es besonders gruselig mag, kann auch das Halloween-Kostüm Werwolf selber machen. Tipp: Ziehen Sie sich alte Kleidung und ein paar Knieschoner an, damit der realistische Auftritt nicht mit Schrammen endet.

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Fan werden