Teilen
Merken
Ratgeber

Halloween-Verkleidung: Der sexy Vampirette-Look

31.10.2003 • 18:00

Auf der Halloween Party ohne Halloween-Verkleidung aufzukreuzen, ist ganz schön langweilig. Nachfolgend erhalten Sie Tipps, wie Sie sich im Handumdrehen in eine sexy Vampirette verwandeln.

Halloween-Verkleidung – gruselig oder sexy?

Während es bei Männern in Sachen Halloween-Verkleidung meist gar nicht gruselig genug sein kann, setzen Frauen bei ihrem Kostüm seltener auf den Schock-Effekt. Statt sich zur Halloween-Party in einen hässlichen Zombie oder in ein furchterregendes Horrormonster zu verwandeln, mögen es die Damen häufig ebenso aufreizend und sexy. Wer sich nicht schon wieder als „sexy Hexy“ verkleiden will, der könnte es mal als heißer Vamp oder vielmehr als Vampirette versuchen.

Das schaurig-schöne Halloween-Outfit: Die Vampirfrau

Ob tief dekolletiert, hoch geschlossen oder im figurbetonten Mini mit sexy Mieder: Wie sich Frau an Halloween in Szene setzen will, bleibt ihr überlassen. Das passende Vamp-Kostüm gibt es mittlerweile in nahezu jedem Kaufhaus. Wird ein etwas ausgefalleneres und gruseligeres Halloween-Outfit bevorzugen, besorgt man sich die Halloween-Verkleidung am besten in speziellen Horror-Läden. Hier finden sich auch die passenden Grusel-Accessoires wie etwa Strümpfe in Spinnennetzoptik, Spinnenohrringe oder ein Kerker-Halsband für ein sexy Halloween.

Doch es geht sogar noch einfacher. Die Gothic-Szene im Land ist groß auch die Steampunkbewegung setzt sich immer mehr durch – wer einmal in speziellen Insider-Stores dieser Gruppen stöbert, wird die unglaublichsten Kleider und Accessoires finden. Und für den die eiligen Käufer gibt es das Ganze auch im Internet.

Der Vorteil im Vergleich zu Kostümen aus dem Kostümshop: Die Kleider und Accessoires aus den Szenen sind weniger klischeehaft, sondern versuchen vielmehr Originalität und Individualität umzusetzen – kurz, sie wirken nicht wie Kostüme.

Das passende Make-up zum sexy Halloween-Outfit

In Sachen Make-up gilt: Hauptsache schön düster! Besonders sexy wird es mit einem sehr hellenTeint, Smokey Eyes, falschen Wimpern und feuerroten Lippen. Noch ein paar spitze Vampir-Zähne dazu und natürlich die verräterischen Bissmale am Hals (sieht besonders echt mit Kunstblut aus) – und die Halloween-Verkleidung à la Dracula ist perfekt!

Ideen für ein sexy Halloween-Kostüm

Wer sich als Frau zu Halloween sexy kostümieren möchte, dabei jedoch nicht die klassischen Klischees bedienen will, kann natürlich auch noch andere Ideen umsetzen:

Morticia Addams: Die bekannte Figur aus der Serie und den Filmen ist durch ihre Kurven und das Make-up nicht nur sexy, sondern auch noch elegant – und das Kostüm bietet jederzeit Gesprächsstoff.

Elisabeth Báthory (Die Blutgräfin): Diese Serienmörderin aus Ungarn lebte zur Zeit der Renaissance, ist also die ideale Wahl, wenn man auf ein opulentes Kostüm setzt. Ihre unglaubliche Grausamkeit im Kostüm darzustellen, ist eine kleine Herausforderung: Blut auf dem Kleid, der Haut und ein „Folterwerkzeug“ am Gürtel sollten jedoch ausreichen.

Die schöne Dämonin: Bei diesem Kostüm gibt es viel Spielraum. Frech ist, wer ein Cape anzieht – und nichts als heiße Dessous darunter trägt. Das Gesicht sollte bleich und geheimnisvoll geschminkt sein mit besonders dunkeln Augen und schwarzen Lippen. Mystische Symbole auf der Stirn oder im Gesicht runden das Bild noch ab.

Die Geisterbraut: Für Frauen, die Hochzeiten hassen. Kreidebleich, im sexy Brautkleid und Schleier oder auch im schwarzen Witwengewand – hier geht beides. Wie sexy das Kostüm wird, hängt vom Kleid und den Dessous ab; die beste Wirkung erzielt dieses Kostüm bei nahezu farblosem Ensemble (inklusive der Haare), dabei aber stark verschatteten Augen.

La Catrina: Besonders passend für Halloween, da diese Personifizierung aus der Mythologie des Tages der Toten in Mexiko stammt – ein Feiertag, der am 1. November mit großem Pomp begangen wird. Heute ist sie ein beliebtes Tattoomotiv, kann aber auch als Kostümvorbild dienen. Hier ist, wenn es originalgetreu sein soll, ein elegantes Kleid aus dem Jugendstil angesagt; besonders relevant ist jedoch das Make-up: Dazu wird das eigene Gesicht einem Totenschädel, jedoch einem schönen, nachempfunden. Wer dieses Kostüm wählt, kann zur optimalen Umsetzung auch auf die Hilfe eines Make-up-Artists zurückgreifen.

Für welches Kostüm man sich auch zu Halloween entscheidet, sexy geht immer. Selbst wenn die Party in letzter Minute geplant wurde und der Schrank nur eine schwarze Jeans nebst gleichfarbiger Bluse bereit hält – mit dem richtigen Make-up zaubert man in kürzester Zeit tolle Effekte, die alle eventuellen Kostümmängel wettmachen.