- Bildquelle: dpa © dpa

Möglicher neunter Planet entdeckt

Konstantin Batygin und Mike Brown könnten die Namen sein, die in zukünftigen Geschichtsbüchern einen Ehrenplatz bekommen: Die zwei US-Astronomen vom "California Institute of Technology" sind sich nämlich sicher, einen neuen Himmelskörper in unserem Sonnensystem gefunden zu haben. Kurzerhand haben sie ihn auf den Namen "Planet Neun" getauft.

Ein unauffälliger Riese

Nach Angaben von Batygin und Brown soll der Neuling zehnmal so schwer sein wie unsere Erde. Natürlich stellt sich an dieser Stelle die Frage, warum der vermeintliche Planet trotz seiner immensen Größe erst jetzt entdeckt wurde. Das hängt in erster Linie damit zusammen, dass er im Sonnensystem nur eine Randerscheinung ist – und zwar im wörtlichen Sinne. Sollte sich die Entdeckung der zwei US-Forscher bestätigen, würde "Planet Neun" nämlich Neptun als äußersten Planeten unseres Sonnensystems ablösen.

Groß, aber langsam

Der Schnellste ist der Neue nicht: "Planet Neun" umkreist die Sonne in etwa zwanzigmal so großer Entfernung wie Neptun. Um einmal um die Sonne zu gelangen, würde er somit etwa 20.000 Jahre brauchen. Trotz der großen Distanz bleibt die Entdeckung von Batygin und Brown eine Sensation. Denn zum ersten Mal seit über 150 Jahren gibt es ernsthafte Indizien dafür, dass die Planeten-Zählung in unserem Sonnensystem unvollständig ist.

Angeber-Fact: Den Platz als neunter Planet in unserem Sonnensystem hatte bis 2006 noch Pluto inne, dann wurde er jedoch zum Zwergplaneten degradiert.

Dein Jahreshoroskop 2021