Teilen
Merken
Ratgeber

Anleitung: Eine Maske für den Karneval basteln

05.11.2012 • 16:14

Ideale Verkleidungen für Halloween oder Fasching selber machen. Deko-Künstlerin Bine Brändle gibt Tipps.

Faschings-Maske selber machen: Die Grundform

Die Grundform für ballonförmige Monstermasken können Sie mithilfe von Luftballons erstellen. Pusten Sie verschiedene Größen auf und bekleistern Sie die Ballons anschließend mit fünf bis sechs Schichten zerstückeltem Packpapier. Tipp: Die Masken werden später noch stabiler, wenn Sie etwas Holzleim mit Tapetenkleister vermischen. Nun werden die Monster-Grundrisse zum Trocknen für etwas sechs bis sieben Stunden an die Heizung gelegt.

Körperteile befestigen mit Styropor und Co.

Ist der Kleber trocken, können Sie die Luftballons zerstechen. Jetzt sind Mund, Ohren und Nase an der Reihe. Sie haben verschiedene Möglichkeiten zur Gestaltung der Körperteile. Eine riesige Monsternase können Sie beispielsweise mithilfe eines ebenfalls bekleisterten und im Anschluss zerstochenen Luftballons kreieren. Damit die Nase an der Faschings-Maske hält, schneiden Sie in die Ränder des Materials Laschen, welche mit Kleber am Gesicht befestigt werden. Tipp: Kaschieren Sie die Laschen mit Malerkrepp. Alternativ können Sie auch eine kleinere Nase mithilfe einer Styroporkugel basteln. Fixieren Sie diese ebenso mit Packpapier und Kleister. Verfahren Sie genauso mit den Augen. Ein Mund ist zudem schnell ausgeschnitten. Weiterhin sollten Sie Ihre Monster-Maske selbstverständlich bemalen – ob quietschgrün mit großen blauen Pickeln und Warzen oder in einem teuflischen Rot – das bleibt Ihrem Geschmack überlassen.

Der letzte Feinschliff

Um Ihrer Faschings-Maske den letzten Schliff zu geben und auf der Karnevals-Party zum absoluten Monsterschreck zu werden, sollten Sie diese mit verschiedenem Firlefanz ausstatten. Dazu gehören beispielsweise abstehende Haare. Eine tolle Idee für die Haarpracht: Pfeifenreiniger. Stechen Sie Löcher in den oberen Teil Maske und fädeln Sie die Stiele durch den Monsterkopf. Mithilfe von Pfeifenreinigern können Sie auch tolle Styroporstielaugen an der Faschings-Maske befestigen. Als gruselige Zähne verwenden Sie zum Beispiel Styroporchips, die Sie von innen an den ausgeschnittenen Mund kleben. Übrigens: Die Anleitung für die Faschings-Maske eignet sich auch hervorragend fürs Basteln mit Kindern.

Weitere Videos