Teilen
Merken
Ratgeber

Kostüme für Hunde: Lustiger Gag zu Karneval

03.03.2011 • 05:30

Wenn Herrchen und Frauchen zur Faschingsparty gehen, muss Waldi meist zuhause bleiben. Dabei gibt es viele Kostüme für Hunde, in denen die Vierbeiner garantiert eine gute Figur machen. Wichtig allerdings: Ihr felliger Freund muss sich wohlfühlen – egal, ob es sich um Karnevals- oder Halloween-Kostüme für Hunde handelt. Hier die witzigsten Ideen und Tipps.

Beliebte Kostüme für Hunde

SAT.1 Hund Lotte hat bereits die passende Verkleidung für Karneval gefunden: ein Cape in Form eines Froschkönigs. Damit beweist die Hundedame guten Geschmack. Denn Kostüme für Hunde sind auch sind in diesem Jahr richtig angesagt. Für geduldige Hunde gibt es den Stoff-Hai oder T-Rex zum Umhängen, klassischerweise auch rote Superman-Capes und Batman-Kostüme.

Am lustigsten ist es, wenn Herrchen oder Frauchen die Kostüme für Hunde auf ihr eigenes Faschingskostüm abstimmen. Wer beispielsweise als Teufel geht, kann seinen besten Freund als Engel verkleiden. Das passt besonders gut, wenn dieser weißes oder zumindest helles Fell hat. Für das Kostüm brauchen Sie lediglich ein breites Stoffband, weiße Spitze oder weißen Tüll, Watte, goldenen Draht sowie Engelsflügel aus dem Karnevalsshop. Mit dem Band können Sie die Flügel nun auf dem Rücken des Hundes befestigen. Mit den übrigen Accessoires verzieren Sie diesen Gürtel oder basteln einen Heiligenschein.

Vierbeiner müssen sich wohlfühlen

Bei aller Liebe zu Karneval und zum Verkleiden: In erster Linie sollte Ihnen das Wohlbefinden Ihres tierischen Freundes am Herzen liegen. Kostüme für Hunde sollten daher weder zu eng noch zu schwer sein, nicht auf dem Boden schleifen oder ins Blickfeld des Vierbeiners ragen – kurz: Hunde sollten nicht zu sehr und nicht zu lange in ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt werden. Für einen kurzen Auftritt vor der Kamera reicht die tierische Geduld aber in der Regel aus. Sie selbst kennen Ihren Vierbeiner am besten und merken sicher schnell, ob er sich mit Hut, Brille oder Komplettkostüm anfreunden kann. Ist dies nicht der Fall, sollten Sie das Tier nicht dazu zwingen.

Tierkostüme selber machen – so verkleiden Sie sich als Hund

Sie möchten keine Kostüme für Hunde, sondern Tierkostüme für Erwachsene basteln? Dann schauen Sie sich Ihren tierischen Freund ganz genau an. Welche Farbe hat sein Fell, wie lang sind die Haare, hat er Locken oder glattes Fell? Am besten machen Sie ein Foto und suchen anhand dessen im Bastelgeschäft den passenden Kunstpelz. Diesen kleben Sie einfach mit Spezialkleber auf alte Kleidung, am besten Leggings und Langarmshirt in Beige, Braun, Weiß oder Schwarz. Mithilfe eines Haarreifens können Sie die passenden Ohren basteln. Nun noch mit Faschingsschminke das Gesicht bemalen und sich ein Halsband anlegen. Bellen und Knurren müssen Sie vermutlich noch etwas üben, aber es lohnt sich. Denn wer sich als Hund verkleidet, zeigt schließlich echten Rudelgeist.