Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Krümelmonster-Kostüm selber machen: Kekse, Kekse, Kekse

Sie wollen Ihr blaues Wunder erleben? Das werden Sie, versprochen! Spätestens, wenn Sie sehen, wie einfach man ein Krümelmonster-Kostüm selber machen kann – und wie viele freundliche Umarmungen man damit beim Karneval abstaubt.

07.02.2013 17:00 | 3:01 Min | © ProSieben. ProSieben.de nutzt Material von www.tmz.com

Karnevalstrend Krümelmonster-Kostüm – selber machen statt kaufen!

Nach dem großen Verschwinden des Leibniz-Kekses in Hannover und dem Erpresserschreiben des Krümelmonsters im Januar 2013 dürfte mittlerweile eigentlich fast jeder Karnevalsshop ein Krümelmonster-Kostüm führen. Aber Faschingsverkleidungen kaufen? Wie langweilig! Viel günstiger und zudem individueller ist es, wenn Sie das Krümelmonster-Kostüm selber machen.

Dafür brauchen Sie nicht viel: eine Latzhose, ein Langarmshirt und eine gelockte Karnevalsperücke – alles in Knallblau natürlich. Falls Ihnen eine Perücke zu teuer ist, können Sie auch eine Mütze aus dicker blauer Wolle stricken. So oder so benötigen Sie noch die typischen Glubschaugen. Dafür besorgen Sie sich im Bastelgeschäft einfach zwei weiße Styroporkugeln oder nehmen zwei alte Tischtennisbälle.

Auf die Kekse, fertig, los!

Und jetzt? Einfach mal blau machen und auf die faule Haut legen? Keine gute Idee, denn dann müssten Sie leider ohne Verkleidung zum Karneval gehen. Kommt nicht infrage! Also, Ärmel hochgekrempelt und losgeknuspert: Malen Sie zunächst zwei schwarze Pupillen auf die Tischtennisbälle beziehungsweise Styroporkugeln. Diese Augen können Sie nun mit Heißklebepistole an die Perücke oder Mütze kleben oder mit Sicherheitsnadeln feststecken. Zusammen mit der Kopfbedeckung, der blauen Kleidung und blauer Faschingsschminke im Gesicht ist das Kostüm schon vollständig. Viel mehr ist eigentlich nicht zu tun, wenn Sie ein Krümelmonster-Kostüm selber machen möchten.

Krümelmonster brauchen Kekse

Stopp! Beinahe hätten Sie das wichtigste Accessoire für das Krümelmonster-Kostüm vergessen: Kekse. Und davon brauchen Sie reichlich. Also, Taschen auf und jede Menge Kekse reingestopft! Gerne dürfen Sie auch eine große Plätzchentüte füllen und mitnehmen – die anderen Jecken wird’s sicher freuen. Basteln Sie zudem aus braunem Filz ein paar Keks-Attrappen. Die kommen mit einer Sicherheitsnadel ans Krümelmonster-Kostüm. Selber machen können Sie auch Ihre weiteren Accessoires: Krümelmonster-Muffins.

Krümelmonster-Muffins: Rezept und Anleitung

Ob als Verpflegung für unterwegs oder als Beitrag zum Buffet auf einer Faschingsparty – Krümelmonster-Muffins sind die perfekte Ergänzung zu Ihrem Karnevalskostüm und machen neben Krapfen und Co. garantiert einiges her. Für 16 kleine Geschwister brauchen Sie 300 Gramm Mehl, 125 Gramm weiche Butter, 200 Gramm Zucker, 125 Milliliter Milch, 75 Gramm Schokotropfen, 3 Eier und je 1 Päckchen Vanillezucker und Backpulver. Bevor es an die Zubereitung des Teiges geht, sollten Sie sich allerdings zuerst der Deko für die Krümelmonster-Muffins widmen. Färben Sie 100 Gramm Kokosraspeln mit blauer Lebensmittelfarbe, kneten Sie sie gut mit den Händen durch und lassen Sie sie auf Backpapier trocknen. Heizen Sie nun den Backofen auf 190 Grad vor (170 Grad Umluft) und wenden Sie sich wieder dem Krümelmonster-Muffin-Rezept zu.

Mit den Quirlen des Handrührgeräts rühren Sie Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig, bevor Sie die Eier hinzufügen. Dann erst kommen Mehl, Backpulver sowie Milch dazu. Zuletzt heben Sie vorsichtig die Schokotropfen unter. Der Teig wäre schon mal fertig und kann in die Muffinförmchen aus Papier oder Silikon gefüllt werden. Für 20 Minuten in den Ofen, Klappe zu, Krümelmonster tot.

Während die Krümelmonster-Muffins backen, können Sie die Verzierung vorbereiten. Verkneten Sie 40 Gramm Puderzucker mit gut 50 Gramm Marzipan und formen Sie daraus 32 kleine Kugeln. Dann 20 Gramm Marzipan mit einem halben Teelöffel Kakao verkneten und 32 noch kleinere Kugeln rollen. Die dunklen Kugeln werden in die Mitte der hellen gedrückt, schon blicken Ihnen runde Glubschaugen entgegen. Aus Puderzucker, blauer Lebensmittelfarbe und etwas Wasser können Sie nun einen Zuckerguss anrühren. Der kommt auf die abgekühlten Muffins, diese werden dann in den blauen Kokosraspeln gewälzt und mit jeweils zwei Augen bestückt. Am unteren Rand schneiden Sie einen kleinen Schlitz in die Muffins und stecken was hinein? Natürlich Kekse, Kekse, Kekse!

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Fan werden