Ratgeber

11.11.: Startschuss für den Karneval

              

11.11._dpa - Bildfunk
© dpa - Bildfunk

Der 11.11. ist für Karnevalisten ein ganz besonderes Datum, denn an diesem Tag beginnt offiziell die fünfte Jahreszeit. Da sind Jux und Narretei programmiert.

11.11.: Machtergreifung der Jecken

Jedes Jahr am 11.11. um 11.11 Uhr ist es so weit: Der Karneval wird eingeläutet. Dem Beginn der Faschingszeit wird in vielen deutschen Karnevalshochburgen ein Zeichen gesetzt, indem das Rathaus gestürmt und die normale Ordnung außer Kraft gesetzt wird. In Mainz werden am 11.11. zudem die närrischen Grundgesetze verlesen – eine Gesetzessammlung, die erläutert, was den Narren in der Faschingszeit erlaubt ist und was nicht. Der Kölner Karneval wird wiederum durch das Dreigestirn aus Prinz, Bauer und Jungfrau eröffnet. Ein Ritual, das in vielen Regionen verbreitet ist, ist die Vorstellung des Karnevalsprinzen, des närrischen Herrschers der fünften Jahreszeit.

Was die Zahl 11 symbolisiert

Warum der Karneval am 11.11. um 11.11 Uhr beginnt, ist umstritten. Bekannt ist, dass der Zahl 11 seit dem Mittelalter eine besondere Bedeutung zugeschrieben wird: Die Zahl, die um eins größer ist als die 10 Gebote, und um eins niedriger als die Zahl der Jünger Jesu, gilt als Symbol für Jux und Narretei. Im christlichen Glauben symbolisiert die 11 die Zahl der Sünde. Doch spätestens seit dem Beginn des 19. Jahrhunderts spielt die Zahl 11 im Karneval eine tragende Rolle, als die sogenannten Elferräte etabliert wurden. Diese bestehen aus Mitgliedern der örtlichen Karnevalsvereine und unterstützen das Prinzenpaar bei der Organisation des närrischen Treibens.

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Fan werden