- Bildquelle: Fotolia_ChenPG © Fotolia_ChenPG

Gute Manieren beim Date? Da furzen viele drauf

Gerade in der Kennenlernphase will man sich vor dem potenziellen Partner nur von seiner besten Seite zeigen. Auf der Trompete des Südens zu spielen, gehört dabei nicht gerade zum guten Ton – müsste man zumindest meinen. Eine Erhebung des Newsportals „Mic” ergab jedoch, dass 22,4 Prozent der Befragten, kein Problem damit haben, bereits nach wenigen Dates schon vor dem anderen zu pupsen. Nach zwei bis sechs Monaten scheint die Hemmschwelle bei vielen komplett zu fallen – 29 Prozent versinken dann nicht mehr kilometertief im Boden, wenn sie einen fahren lassen.

Wann Pupsen vom Partner toleriert wird

Bei der Studie wurde auch die Frage gestellt, ab wann Pupsen in Ordnung sei, wenn der Partner im selben Raum ist. Für sieben Prozent müssen dazu erst einmal die drei magischen Worte „Ich liebe dich” fallen. Danach könne kommen, was wolle – auch das hupende Schokoladenauto. Bei 33,3 Prozent fällt der Startfurz nach dem ersten gemeinsamen Sex. 8,5 Prozent ist der Zeitpunkt egal – sie pupsen, wenn sie müssen.

Angeber-Fact: Die Umfrage lief parallel zu einer Studie über Beziehungen, die zeigte, dass Paare im Schnitt nach fünf Monaten „Ich liebe dich” zueinander sagen – dann also, wenn für viele auch das hemmungslose Pupsen beginnt.