- Bildquelle: Pixabay © Pixabay

#Quantität statt Qualität

Beim Online-Daten kommt es nicht darauf an, auf Anhieb Mr. Perfect zu finden. Wie ein altes Sprichwort sagt „Probieren geht über Studieren“. Daher ist es wichtig, dass ihr nicht jeden Kandidaten sofort abserviert, falls er nicht zu 100 Prozent passt. Chattet mit so vielen Bewerbern wie möglich und versucht, viele Verabredungen wahrzunehmen. So kommt ihr eurem Traummann ein Stück näher. Und vielleicht erweist sich der eine oder andere, von dem ihr es gar nicht gedacht hättet, doch als gute Partie.

#Jeder wird gegoogelt

Bevor es zum ersten Rendezvous geht, bemühen die meisten Google, um noch mehr über den vermeintlichen Traummann oder die Traumfrau herauszufinden. Das hat aber nicht nur etwas mit Neugier zu tun, sondern dient auch als Sicherheitsmaßnahme. Schließlich kann er oder sie euch ja online das Blaue vom Himmel vorlügen. Ein kurzer Check im Netz hilft, euch beim Online-Dating abzusichern.

#Online-Dating macht selbstbewusst

Obwohl Online-Dating von fast jedem praktiziert wird, hat es immer noch einen etwas faden Beigeschmack. So, als könne man im wahren Leben niemanden aufreißen. Doch das Flirten im Internet hat viele Vorteile. Es pusht zum Beispiel das Selbstbewusstsein. Denn wer viele Nachrichten von Interessenten bekommt, fühlt sich attraktiv, sexy und begehrt – und das trägt er auch nach außen weiter.

#Wer mehr will, muss Input liefern

Um viele Leute für euch zu interessieren, reicht es nicht aus, nur ein schönes Foto hochzuladen. Ihr müsst euer Profil auch mit einigen interessanten Informationen bestücken. Sonst lauft ihr Gefahr, nur oberflächliche Nachrichten à la „Hallo, wie geht es dir? Du siehst gut aus“ zu bekommen. Und langweiliger geht es wohl kaum! Bietet dem Leser daher möglichst viel, auf das er eingehen kann. Aber Vorsicht: Euch irgendetwas ausdenken sollt ihr natürlich nicht.

#Online-Dating bedeute Arbeit

Etwas, über das kaum jemand spricht, wenn es ums Online-Dating geht: Firt-Erfolge sind harte Arbeit. Zig Nachrichten wollen beantwortet und Dates müssen geplant werden. Außerdem sollte euer Profil stets auf dem neusten Stand sein. Das kostet Zeit. Darüber hinaus dürft ihr nicht nur darauf warten, angeschrieben zu werden, sondern solltet selbst die Initiative ergreifen. Dann stehen die Chancen auf ein Happy End gut.

Angeber-Fact: Im deutschsprachigen Raum nutzen bereit 98,3 Millionen Menschen Online-Dating-Plattformen. Jedoch schwankt die Zahl der aktiven User ständig. Vielleicht ja, weil viele auf diesem Wege fündig werden …

Alles zum Thema Dating