- Bildquelle: fotolia_antonioguillem © fotolia_antonioguillem

#Ich beobachte gerade ein Pärchen beim furchtbaren ersten Kaffee-Date. Der Typ ist ein egozentrischer Möchtegern-Autor.

#Der Typ: „Ich schreibe gerade ein Drehbuch. Es geht um einen Typen, der sich nie zugehörig fühlt. Als ob er einfach anders wäre.”

#Er: „Viele sagen mir, dass ich wie der Schauspieler James Franco aussehe.”

#Sie fragt immer brav nach. Er stellt nicht eine Frage! Oh Moment, nun will er wissen, ob sie schon einmal einen Autoren gedatet hat.

150715_Horror-Date_fliesstext_facebook_thebellejar
© facebook_thebellejar

#Er: „Schreiben ist so schwer. Viele Menschen unterschätzen das. Es hat viel mit Selbstwahrnehmung zu tun – es ist ein Kampf mit den eigenen Dämonen.”

#Jetzt beschwert er sich auch noch über den Kaffee. Er sagt, er kenne einen Ort, wo sie die Kaffeebohnen richtig rösten.

#Sie: „Ich liebe Kochen!” Er: „Oh mein Gott, du musst unbedingt meine Puttanesca-Sauce kosten. Mein Freund ist Koch und hat sogar zugegeben, dass meine Sauce besser ist als seine.”

#JETZT REDET ER ERNSTHAFT ÜBER SEINE ANGST VORM KINDERKRIEGEN. ER GLAUBT, ES HAT ETWAS MIT SEINEM VATER ZU TUN. ICH KANN NICHT MEHR.

#Sie schaut auf ihr Handy und tut überrascht: „Oh, ich hab eine Nachricht von meiner Mutter.”

#Sie: „Äh, sie glaubt, den Herd angelassen zu haben. Sie ist in einem Meeting und kann nicht nach Hause. Ich sollte das für sie kontrollieren...”

#Er: „Kommst du dann wieder?”, Sie: „Puh, das ist ziemlich weit weg. Vielleicht wiederholen wir das nächste Woche? Ich schreib dir...”

#Nun öffnet er seinen Laptop und fängt an zu schreiben. Ich hoffe, es ist eine traurige Geschichte über sein Leben.

Angeber-Fact: Vielleicht fanden sich die beiden ja doch ganz nett... Eine Studie belegt, dass es wichtig ist, beim ersten Date nicht gleich vor Begeisterung zu sprühen. Emotionale Distanz lässt einen Menschen offenbar attraktiver erscheinen.