Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Sex: Fakten über die schönste Nebensache der Welt

Es macht Spaß, ist gesund und ein Zeichen gegenseitiger Zuneigung: Sex. Fakten wie diese sind allgemein bekannt. Doch geht es in deutschen Schlafzimmer wirklich so heiß her, wie jeder zweite behauptet, welches europäische Land hat den meisten Sex und, und, und? Alles, was Sie über die schönste Nebensache der Welt wissen sollten, hier.

04.08.2013 19:05 | 5:25 Min | © ProSieben

Sex-Fakten: Wie lange, wie oft und wann?

Hätten Sie’s gewusst? Rund sieben Monate ihres Lebens verbringen die Deutschen statistisch gesehen mit Sex, sechs Wochen mit dem Vorspiel, das im Schnitt 20 Minuten dauert. Das ist weltweit guter Durchschnitt. Die Griechen spielen hier allerdings eine Liga höher: Statt auf 117 bringen Sie es auf ganze 164 Mal Sex im Jahr. Doch wann ist eigentlich die beste Zeit für Sex? Da scheiden sich die Geister – Frauen lieben Sex am Abend, Männer am Morgen, denn dann ist ihr Testosteronspiegel am höchsten.

Damit beide glücklich und zufrieden sind, reichen 13 Minuten Sex eigentlich aus – ohne Vorspiel. Die Deutschen aber können länger – hierzulande dauert die schönste Nebensache der Welt nämlich rund 20 Minuten, nicht schlecht. Kann Mann das noch toppen? Ja, Mann kann: Die Brasilianer bringen es sogar auf eine halbe Stunde. Nur einen Bruchteil der Zeit lassen sich hingegen die Thailänder: Sie sind bereits nach zehn Minuten durch mit dem Spaß.

Die schönste Nebensache der Welt – wo, wie und womit?

Einer Studie zufolge benutzen rund 45 Prozent der US-Amerikanerinnen Sexspielzeug – und auch bei immerhin 20 Prozent der deutschen Frauen liegt ein Vibrator im Nachtschrank. Ob mit Sextoy oder dem Partner: Der weibliche Orgasmus kann bis zu einer Minute dauern. Im Schnitt bringen es die Frauen aber auf lediglich 15 Sekunden. Mann ist da – wen wundert's – schneller: Nach vier Sekunden ist der Spuk bei ihm bereits vorbei. Allerdings klappt es mit einem gemeinsamen Orgasmus beim Sex in der Regel nicht – nur drei Prozent aller Paare kommen zusammen zum Höhepunkt.

Und noch ein paar Sex-Fakten: Von insgesamt 600 Sexstellungen gibt es in Deutschland drei Lieblingspositionen. Platz eins: die Missionarsstellung, dicht gefolgt von der Reiterstellung auf Platz zwei. Ebenfalls beliebt: die Hündchenstellung. Und wo? Am liebsten im Bett, aber auch auf dem Esstisch, auf dem Teppich oder auf der Autorückbank geht es bei vielen heiß her.

Nach dem Sex: Fakten, Fakten, Fakten

Nach dem Orgasmus ist vor dem Kuscheln – zumindest für 87 Prozent der deutschen Frauen, für die der Sex mit dem Austausch von Körperflüssigkeit noch nicht vorbei ist. Streicheln und Reden – das gehört für sie einfach dazu. Die meisten Männer bekommen davon schon nichts mehr mit, denn die meisten schlafen direkt nach dem Sex ein. Schuld sind die Schlafhormone nach dem Orgasmus. Tipp für alle Frauen: Nutzen Sie die Zeit doch einfach und denken Sie schon jetzt an den nächsten Sex. Sieben Zentimeter Absätze sollen zu intensiveren Orgasmen verhelfen. Wie? Die hohen Schuhe kippen das Becken nach vorn und trainieren so die Beckenbodenmuskulatur. Also, liebe Ladys: Lassen Sie die Männer schlafen und üben Sie ein wenig. Anziehen, laufen, ausziehen, kommen – so einfach ist das.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Fan werden