- Bildquelle: rdnzl - Fotolia © rdnzl - Fotolia

#Plötzlicher Scheidungswunsch

Aus und vorbei: Kurz nachdem die Journalistin Amanda Chatel aus beruflichen Gründen nach Paris zog, machte ihr Ehemann mit ihr Schluss und forderte die Scheidung. Zudem Zeitpunkt wusste Amanda noch nicht, warum ihr Gatte die Beziehung plötzlich beendete.

#Schockierender Trennungsgrund

Eines Tages bekam Amanda ein Gedicht von einer Frau zugeschickt – es handelte sich um das Schreiben der Affäre ihres Noch-Mannes. Und als sei es nicht schon schlimm genug, dass ihr Mann sie betrogen hatte, stellte sich auch noch heraus, dass die Liebhaberin 28 Jahre jünger war als der Ex.

#Amanda übt bitterstinkende Rache

In ihrer ganzen Verzweiflung und Wut wollte Amanda ihren Verflossenen nicht einfach so ungeschoren mit der Tat davonkommen lassen. Kurzerhand sendete sie ihm ein Paket mit – nein, das ist kein Witz – Fäkalien! Für das braune Präsent verrichtete sie aber nicht selbst ihr Geschäft. Über die Webseite „ShitExpress.com“, die sich auf das Versenden von Kot spezialisiert hat, wickelte Amanda das Ganze ab. Was der untreue Mann vom Stuhlgang-Geschenk hielt? Er empfand es bestimmt als Mist!

Angeber-Fact: Verlassene sollten sich kein Vorbild an Amanda nehmen. Das Versenden von körperlichen Ausscheidungen, um anderen eins auszuwischen, ist gesetzlich untersagt.