- Bildquelle: dpa © dpa

#Ist eine Reservierung notwendig?

Ohne Reservierung kein Sitzplatz – ohne Sitzplan, kein Bier: So sind die Regeln auf dem Oktoberfest. Kein Wunder, denn jedes Jahr kommen rund sechs Millionen Menschen zum Feiern hierher – und keiner möchte sich die Leckereien in den Festzelten  entgehen lassen. Wer nicht vorbestellt hat, kann trotzdem auf einen Platz hoffen.

#Der frühe Vogel…

…kann mich mal? Wer nach diesem Motto lebt und keine Zelt-Reservierung hat, wird es auf der Wiesn schwer haben, denn hier heißt es: Der frühe Vogel fängt den Wurm. Wochentags öffnen die Zelte um 10 Uhr, am Wochenende um 9 Uhr – seid also rechtzeitig da, um noch einen der begehrten Sitzplätze zu ergattern. Tipp: Wer nicht mit 20 Freunden kommt und unter der Woche statt am Wochenende sein Glück versucht, erhöht seine Chancen.

#Zeigt, was ihr habt

Eine Maß Bier , Weißwurst und Brezn oder deftige Schweinshaxe – abends zieht es fast jeden Wiesn-Besucher ins Festzelt. Ohne Reservierung geht hier nichts, zumindest nicht in Nachmittags- und Abendstunden. Es sei denn, ihr kommt in einem sexy Dirndl , das euer Dekolleté gut zur Geltung bringt. Holz vor der Hütten zieht schließlich immer.

#Durch den Lieferanteneingang

Ist das Zelt bereits voll und hilft auch das schönste Dekolleté nicht mehr, ist Trick 17 gefragt. Schlau genug, um am Seiteneingang zu warten, sind andere Oktoberfest-Besucher  auch. Probiert’s daher lieber gleich bei der nächsten Tür, dem Lieferanteneingang. Zwar solltet ihr euch lieber nicht vom Personal dabei erwischen lassen, aber zu verlieren habt ihr schließlich nichts…

#Geschafft!

Habt ihr es ins Zelt geschafft, braucht ihr nur noch einen Sitzplatz (denkt dran: ohne Sitzplatz, kein Bier!). Tipp: Steuert am besten direkt die Tische in der Zeltmitte an. Diese sind oft noch frei – und falls nicht: den Bankbesetzern schöne Augen machen und hoffen, dass sie ein wenig zusammenrutschen.

Angeber-Fact: Von den insgesamt 14 Festzelten auf der Wiesn ist das Hofbräu das größte. Hier finden knapp 10.000 Besucher Platz – versucht am besten hier, einen freien Platz zu ergattern.