Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Dirndl-Schleife verrät: Vergeben oder Single

.Casanovas aufgepasst: Ihr wollt wissen, ob das süße Madl beim Oktoberfest 2015 noch zu haben ist? Dann schaut auf die Dirndl-Schleife eurer Herzdame. Sie gibt nämlich Aufschluss über den Beziehungsstatus. Vergeben oder Single? Damit es nicht zu Missverständnissen kommt, sollten auch alle Wiesn-Besucherinnen wissen, welche Seite was bedeutet.

23.08.2011 17:00 | 0:37 Min | © ProSieben nutzt Material von www.tmz.com

Das Geheimnis der Dirndl-Schleife

Genauer gesagt verrät die Position der Dirndl-Schleife am Oktoberfest-Outfit, die an der Schürze der Tracht angebracht ist, ob sich ein Flirtversuch lohnt oder nicht. Bei einer links gebundenen Schleife dürfen sich Männer Hoffnungen machen, damit drückt das traditionsbewusste Madl nämlich aus, dass es noch Single ist. Befindet sich die Schleife hingegen rechts, ist die Frau des Begehrens vergeben. Aber gut zu wissen: Erst wenn Frau verheiratet ist, darf sie die Schleife rechts tragen, denn erst dann ist sie „richtig vergeben“.

Die Position der Dirndl-Schleife hat aber mehr als eine Bedeutung: Wird sie auf der Vorderseite mittig getragen, will die Trägerin ihre Jungfräulichkeit hervorheben. In der Mitte hinten gebunden, bedeutet hingegen, dass die Dame verwitwet ist. 

Trachtenmode_2015_07_16_Dirndl-Schleife_Bild 1_Fotolia_Kzenon
Wer die Dirndl-Schleife links trägt, lockt auf der Wiesn womöglich den einen oder anderen Schürzenjäger an. © Kzenon - Fotolia

Flirten auf dem Oktoberfest will natürlich gelernt sein. Kleiner Tipp: Weniger Alkohol und Macho-Getue, mehr Aufmerksamkeiten und Zuhören. Aber achten Sie vorher auf die Schleife – nicht dass der Flirtversuch umsonst ist.

Ursprung für den Code

Es wird vermutet, dass der alte Brauch auf das übliche Nebeneinanderhergehen eines Ehepaares zurückgeht. So ging der Mann früher für gewöhnlich links von seiner Frau. Damit die Dirndl-Schleife beim Spaziergang nicht störte, knitterte oder gar aufging, trug sie frau auf der rechten Seite. Wer nicht vergeben war, musste darauf nicht achten. Im Grunde ist daher egal, auf welcher Seite das Accessoire bei der Wiesn-Gaudi gebunden wird. Natürlich können Sie Ihre Schleife tragen, wo sie wollen, links oder rechts – es sei denn, Sie möchten eingefleischten Dirndl-Jägern bestimmte Signale geben oder sich vor Anmachen schützen. 

Trachtenmode_2015_07_16_Dirndl-Schleife_Bild 2_Fotolia_Peter Atkins
Er links, sie rechts – da wäre die Schleife auf der linken Seite im Weg. So viel zum Ursprung der Sitte. Ob’s wirklich stimmt? Wer weiß! © Peter Atkins - Fotolia

Dirndl-Schleife richtig binden

Ob rechts oder links, vergeben oder Single – hängt das gewundene Band zerknittert an der Schürze, ist ganz egal, ob Sie noch zu haben sind. Die Herren schauen zwar nicht nur aufs Outfit, aber eben auch. Bevor Sie die Schleife also binden, kurz über das Band bügeln, damit dieses schön glatt ist. Nun geht’s ans Binden. Hierfür wird das Band von vorn nach hinten einmal um die Taille gewickelt und vorne zur Schleife geformt. Achten Sie, damit auch am unteren Rücken alles ordentlich aussieht darauf, dass die Bänder hier sauber übereinander liegen – nicht dass es wirkt, als hätten sich auf den letzten Drücker zurechtgemacht. Tipp: Lassen Sie sich hier ruhig von einer Wiesn-erfahrenen Freundin helfen.

Beim Zusammenziehen der Schleife entstehen unweigerlich Falten – das macht allerdings nichts, solange die Schleife selbst, sprich Schlaufen und Enden, schön glatt bleibt. Und noch ein letzter Tipp: Im Eifer des Gefechtes gehen Schleifen gern mal auf – dafür muss nicht erst ein Flirt erfolgreich enden. Daher lieber einen Doppelknoten in die Dirndl-Schleife machen. So sind die safe und brauchen nicht zu befürchten, im Laufe des Abends noch einmal Hand anlegen zu müssen.

 

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Fan werden