Ratgeber

Wiesn-Quiz

22.09.2010 • 19:00

Das Münchner Oktoberfest hat wieder begonnen. Sechs Millionen Besucher feiern jedes Jahr mit beim größten Volksfest der Welt. Doch welchem Anlass haben wir diese Tradition überhaupt zu verdanken?

Was Sie über die Geschichte des Oktoberfests wissen sollten

Der Ursprung der Wiesn geht auf die Hochzeitsfeier von König Ludwig I. und Therese von Sachsen-Hildburghausen im Oktober 1810 zurück. Damals wurde fünf Tage lang gefeiert und alle Münchener waren eingeladen. Während seiner langen Geschichte fiel das Oktoberfest einige Male aus. Unter anderem aufgrund einer Cholera-Epidemie in den Jahren 1854 und 1873. Auch in den Kriegs- und Nachkriegsjahren fand es nicht statt. Wiesn wird das Oktoberfest übrigens wegen seines Veranstaltungsorts, der Theresienwiese, genannt.

Kein geheimes Oktoberfest-Wissen, aber elementar wichtig für alle Damen in Tracht ist das richtige Binden der Dirndl-Schleife. Befindet sie sich links, signalisiert die Trägerin des Dirndls, dass sie Single ist. Damen mit Schleife auf der rechten Seite sind schon vergeben.

Oktoberfest-Wissen für Erbsenzähler

Beim größten Volksfest der Welt gehen 6 Millionen Liter Bier über den Tresen, als Grundlage werden etwa 460.000 Grillhähnchen, 53.000 Schweinshaxen und 100 ganze Ochsen vertilgt. Der letzte, meist schale Bierrest wird von echten Bayern nicht mehr getrunken, dieser sogenannte Noargel bleibt im Maßkrug.

Der Begriff Maß geht auf die Maßkanne zurück. Wenn Sie mit Ihrem Oktoberfest-Wissen richtig beeindrucken wollen, wissen Sie auch, dass diese Maßeinheit ursprünglich 1,0169 Liter umfasste, also ein wenig mehr als eine Maß Bier heute. Ursprünglich orientierte sich die Größe aller bayerischen Bierkrüge jedoch an diesem Wert, erst im Laufe der Zeit wurde die krumme Zahl auf einen Liter abgerundet.