- Bildquelle: YouTube_AThriftyMom © YouTube_AThriftyMom

Was ihr benötigt

Für das Oster-Projekt braucht ihr:

  •  Nagellack
  •  Wasser mit Zimmertemperatur
  •  Schaschlikspieß

Es ist sehr wichtig, dass das Wasser nicht zu kalt ist, denn sonst lässt sich der Nagellack nicht so gut mit ihm vermischen.

Wie ihr startet

Zieht euch zunächst am besten ein Paar Gummihandschuhe an, damit eure Finger später nicht genauso bunt aussehen wie die Ostereier. Dann schnappt ihr euch einen Nagellack und tropft ein paar Kleckse Farbe mit dem Pinsel in das Wasser. Der Lack sollte sich leicht an der Wasseroberfläche verteilen. Geht so mit anderen passenden Farben vor, bis ein hübsches Gemisch an Tönen auf der Oberfläche schwimmt.

Schöne Muster gestalten

Nun geht es darum, die Farben kunstvoll zu vermischen. Nehmt dafür einen Schaschlikspieß, taucht ihn mit der Spitze leicht in das Wasser und zieht die Farbkleckse ineinander. Jetzt folgt der Zaubertrick: Rollt das Ei vorsichtig über die Wasseroberfläche. Wie von Hexenhand bleibt euer Farbmuster an der Schale haften – und ihr habt im Handumdrehen ein hübsches Osterei. Ihr wollt euch die Schritte noch einmal genauer ansehen? Dann klickt auf das Video.

Angeber-Fact: Warum essen so viele Menschen an Ostern Eier? Im Christentum galt das Ei als Symbol für neues Leben und Fruchtbarkeit. Weil der Verzehr in der Fastenzeit nicht erlaubt war, ließen es sich die Gläubigen am Ostersonntag wieder so richtig schmecken – eine Tradition, die bis heute fortlebt.

Alles zum Thema Osterdeko

Weitere Osterdeko-Inspirationen