Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Warum feiern wir Ostern? SAT.1 klärt auf

Jedes Jahr, wenn sich die ersten Frühlingsblumen zeigen und die Temperaturen über die 10 Grad-Marke klettern, fragen wir uns: Warum feiern wir Ostern? Kein Wunder, denn nicht alle, die Ostern feiern, sind auch Christen und können sich die Gründe merken. Eine kleine Auffrischung in Sachen Ostertradition und -bräuche gibt’s daher hier.

01.04.2010 19:10 | 14:28 Min | © ProSieben nutzt Material von Reuters und APTN

Was wissen die Deutschen über Ostern?

Dass nicht alle die Antwort auf die Frage „warum feiern wir Ostern?“ kennen, zeigt sich bei einer Umfrage in einem Einkaufscenter. Die Mutmaßungen reichen von „Ostern kommt der Osterhase und es gibt Geschenke“ bis „ist da nicht Jesus auf die Welt gekommen?“. Die richtige Antwort: Ostern feiern wir Jesu Auferstehung, Ostern ist also ein christliches Fest. Alle, die an Jesu Geburt denken, müssen sich noch etwas gedulden, denn die wird Weihnachten gefeiert.

Warum feiern wir Ostern?

Noch einmal zur Erinnerung: Ostern besteht aus mehreren Tagen. Dazu gehören Gründonnerstag, Karfreitag und Ostersonntag. Am Gründonnerstag traf sich Jesus mit seinen Jüngern zum letzten Abendmahl. Einen Tag später, am Karfreitag, wird er am Kreuz hingerichtet, weil er sich als Sohn Gottes bezeichnet hatte – und das galt als Gotteslästerung. Die Woche, in der er starb, wird daher Karwoche oder auch stille Woche genannt, eine Art Trauerzeit.

Am dritten Tag nach der Kreuzigung, soll Jesus der Überlieferung nach von den Toten auferstanden sein. Ostern wird also vor allem das Leben und die Überwindung des Todes gefeiert. Warum feiern wir Ostern? Das steht nun fest. Bleibt noch die Frage: Wo fand die Kreuzigung Christi eigentlich statt? In Jerusalem, auf dem Gebiet des heutigen Israel – klar, denn Jesus war zunächst Jude.

Warum heißt Ostern Ostern?

Wäre das geklärt, doch warum heißt Ostern eigentlich Ostern? Das Wort stammt wahrscheinlich von der Himmelsrichtung Osten – und dort geht die Sonne auf. Schon die alten Germanen feierten zur heutigen Osterzeit ein großes Frühlingsfest und ehrten damit die Morgenröte. Der Name Ostern hat also keinen christlichen Ursprung – wer hätte das gedacht, beim wichtigsten Fest des Jahres für die Kirche?

Wann ist Ostern?

Ostern ist jedes Jahr wann anders, aber woher wissen wir, wann Ostern genau ist? Fest steht: Ostern feiern wir immer am Sonntag nach dem ersten Vollmond im Frühling. Kein Wunder, dass sich das kaum einer merken kann, denn damit kann das Osterfest schon auf den 22. März fallen oder aber erst auf Ende April – je nachdem, wie der Mond gerade steht. Warum das so ist und wann Ostern dieses Jahr ist, erfahren Sie im SAT.1 Ratgeber.

Osterlamm und Ostereier: Zu Ostern ein Muss

Ein bekannter Brauch zu Ostern ist das Osterlamm, ein kleines Schaf, das Ostern bei vielen auf den Teller kommt oder als Kuchen in Schafsform gebacken wird. Bis zu einem Alter von sechs Monaten heißen die Schafe Lämmer. Aber warum gibt es zu Ostern ausgerechnet Lamm? Richtige Antwort: Das Lamm gilt als Opfertier. Jesus Christus wird auch als Lamm Gottes bezeichnet, weil er sich geopfert hat.

Und was steckt hinter der Ostereiersuche? Ganz sicher ist das nicht, am wahrscheinlichsten aber ist folgende Erklärung: Zum Frühlingsfest wurden früher bunte Eier untereinander verschenkt – so lange, bis die Kirche diese Tradition verbot. Die Folge: Die Menschen schenkten sich die Eier heimlich, indem sie sie versteckten.

Alles über den Osterhasen und warum er Ostern die Eier bringt

In der Stadt und auf dem Land sieht man sie zu tausenden herumhoppeln: Hasen. Aber sind das wirklich die, die Ostern die Eier bringen? Nein, das sind Kaninchen, der echte Osterhase ist ein Feldhase, wiegt knappe fünf Kilo und ist vom Aussterben bedroht. Aber warum bringt der Osterhase eigentlich die Ostereier? Dazu gibt es mehrere Theorien. Etwa, dass der Hase – wie auch das Ei – ein Symbol für Fruchtbarkeit ist.

Warum feiern wir Ostern? Darüber wissen Sie nun Bescheid. Jetzt schnell noch ein paar Ostereier färben und kleine Ostergeschenke basteln – dann steht dem Osterfest nichts mehr im Wege.

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Fan werden