- Bildquelle: Pixabay © Pixabay

#Der Einkauf

Auf eurer Einkaufsliste finden sich nur drei Zutaten: 500 Gramm Schokolade, 250 Gramm Butter und 8 große Eier. Dabei ist es egal, für welche Schoki ihr euch entscheidet. Klassischerweise gehört in einen Schokokuchen Zartbitterschokolade. Aber ihr könnt auch mit eurer Lieblingssorte experimentieren. Wie wäre es zum Beispiel mit einer exotischen Schärfe? Dann nehmt Chili-Schokolade. Ihr mögt es lieber nussig? Dann geht nichts über Schokolade mit ganzen Hasel- oder aber fein gehackten Nüssen.

#Die Vorbereitungen

Die Vorbereitungen sind ebenfalls schnell getroffen: Einfach die Schokolade in kleine Stücke brechen und im Wasserbad schmelzen. Anschließend etwas abkühlen lassen, bevor sie weiterverarbeitet wird. Heizt den Ofen in der Zwischenzeit auf 170 Grad vor und fettet eine Springform gut ein. Die Außenseiten und den Boden müsst ihr mit Alufolie gut verkleiden, damit alles dicht ist. Stellt die Form nun auf ein hohes Backblech, das ihr solange mit Wasser befüllt, bis es zur Mitte der Kuchenform reicht.

#Den Teig anrühren

Für den Teig mischt ihr die noch lauwarme Schokolade mit der Butter, bis alles gut miteinander verbunden ist. Dann schlagt ihr die Eier mit einem Mixer auf, bis sie schaumig sind und ihr Volumen ungefähr verdoppelt haben. Nun finden die 3 Zutaten für euren Schokokuchen endlich zusammen. Fügt ein Drittel der Ei-Mischung zur Schokolade und hebt sie mit einem Teigschaber vorsichtig unter. Verfahrt ebenso mit den restlichen zwei Dritteln.

#Schokokuchen backen

Backen ist bei diesem Schokokuchen das falsche Wort, denn er wird eher wie ein Pudding durch das Wasser langsam im Ofen gekocht. So bekommt er seine feste Konsistenz. Nach etwa 25 Minuten auf mittlerer Schiene ist euer Kuchen fertig. Macht die Stäbchenprobe, um zu sehen, ob er auch wirklich überall durch ist. Wer möchte, kann sein Meisterwerk dann noch mit Puderzucker und frischen Früchten garnieren. Guten Appetit!

Angeber-Fact: In Deutschland werden jährlich 1.100.627 Tonnen Schokolade hergestellt. Der durchschnittliche Bürger isst innerhalb von 12 Monaten ganze 9,56 Kilo Schokolade. Wenn das nicht glücklich macht …