Teilen
Merken
Rezepte

Tiramisu: Rezept und Tipps

16.10.2012 • 10:00

Die Kalorien-Sünde schlechthin, aber unglaublich lecker: Tiramisu. Rezept, Tipps und Variationen für die perfekte italienische Köstlichkeit gibt es hier. Was man dabei alles falsch machen kann, und wie es der Profi macht, sehen Sie im Video.

Der italienische Klassiker unter den Desserts

Mit unserem leckeren Tiramisu-Rezept holen Sie sich ein Stückchen Italien und Dolce Vita nach Hause! Tiramisu kommt ursprünglich aus Venetien, ist mittlerweile jedoch in der ganzen Welt beliebt. Richtig gemacht, entsteht ganz ohne backen und kochen ein cremiger Nachspeise-Traum. Doch Achtung: Dieser hat es in sich! Der Mascarpone und der Zucker machen das Tiramisu zu einer echten Kalorienbombe. Wer trotzdem nicht widerstehen kann, oder sich etwas gönnen möchte, findet hier sowohl das klassische Rezept als auch eine fruchtige und eine weihnachtliche Variante.

Das traditionelle Tiramisu-Rezept

Zutaten [hier für 6 Portionen]:

  • 150 Gramm Puderzucker
  • 5 Eier
  • 400 Gramm Mascarpone
  • 250 Gramm Löffelbiskuit
  • 2 Esslöffel echtes Kakaopulver
  • 150 Milliliter Espresso
  • wahlweise Grappa und/oder Amaretto (2 Esslöffel)

Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Ruhezeit: rund 5 Stunden
Insgesamt: 5 Stunden 30 Minuten

Lecker! Nicht umsonst ist Tiramisu eines der beliebtesten Desserts Italiens.
Lecker! Nicht umsonst ist Tiramisu eines der beliebtesten Desserts Italiens. © Pixabay

Schritt 1: Ei ist nicht gleich Ei

Gleich zu Beginn kann schon viel schief laufen, wie Sie im Video zu unserem Tiramisu-Rezept sehen können. Zunächst die Eier trennen und das Eigelb in eine Rührschüssel geben. Achten Sie darauf, frische Eier zu nehmen, da diese roh verarbeitet werden. Die Hälfte des Puderzuckers hinzugeben und verühren, bis eine cremige Masse entsteht. Anschließend den Mascarpone hinzugeben und einrühren. In einer zweiten Schüssel das Eiweiß mit der zweiten Hälfte des Puderzuckers steif schlagen. Nun die Mascarpone-Creme mit dem Eischnee vermischen.

Schritt 2: Mit oder ohne Schuss

Für ein richtiges Tiramisu-Rezept darf es kein Kaffee sein! Espresso ist ein Muss. Espresso kochen und in einer Schüssel abkühlen lassen, wahlweise Grappa oder Amaretto hinzugeben. Wer ein Tiramisu-Rezept ohne Alkohol vorzieht, lässt den Schuss weg.

Schritt 3: Schicht um Schicht

Zunächst den Boden einer Auflaufform mit einer dünnen Schicht der Mascarpone-Creme bestreichen. Löffelbiskuits kurz in den abgekühlten Espresso tunken und auf die Mascarpone-Creme legen. Im Wechsel zwei bis drei weitere Schichten Mascarpone-Creme und Biskuits hinzufügen. Die oberste Schicht sollte wiederum Creme sein. Anschließend die Auflaufform für 5 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen. Vor dem Servieren mit echtem Kakaopulver bestäuben – fertig ist das Tiramisu! Das Rezept ist mit ein wenig Übung schnell und einfach umzusetzen.

Ein fruchtiges Tiramisu-Rezept

Normal kann jeder? Wenn Ihnen das klassische Tiramisu-Rezept zu langweilig ist, probieren Sie sich doch einmal an einer fruchtigen Variation mit Erdbeeren! Besonders im Sommer ist diese Nachspeise garantiert ein Hit.

Perfekt für den Sommer: ein Tiramisu-Rezept mit Erdbeeren.
Perfekt für den Sommer: ein Tiramisu-Rezept mit Erdbeeren. © Pixabay

Zutaten [hier für 6 Portionen]:

  • 500 Gramm Erdbeeren
  • 150 Gramm Puderzucker
  • 200 Gramm Joghurt
  • 250 Gramm Mascarpone
  • 150 Milliliter Espresso
  • 200 Gramm Löffelbiskuit

Vorbereitungszeit: 25 Minuten

Schritt 1: Die besondere Zutat

Bei diesem Tiramisu-Rezept sind die Erbeeren die wichtigste Komponente. Spülen Sie diese zunächst ab. Etwa 350 Gramm davon in Stücke schneiden und beiseite stellen.

Schritt 2: Das eigentliche Tiramisu

Natürlich darf auch bei diesem Tiramisu-Rezept der italienische Frischkäse nicht fehlen. Mascarpone, Joghurt und 100 Gramm Puderzucker verühren. Espresso kochen und in einer weiteren Schüssel abkühlen lassen. Löffelbiskuits kurz in den Espresso eintauchen. Anschließend in kleine Stücke zerbrechen und auf 6 Gläser oder kleine Schüsseln verteilen. Die Mascarpone-Creme darauf geben und mit den Erdbeerstücken aus Schritt 1 belegen.

Schritt 3: Das Topping

Den Rest der Erdbeeren und 50 Gramm Puderzucker in eine Rührschüssel geben und pürieren. Als oberste Schicht auf das Tiramisu geben. Sofort servieren.

Tiramisu-Rezept für die kalte Jahreszeit

Ein weihnachtliches Tiramisu? Eine Rezept-Variante mit Spekulatius macht es möglich!

Zutaten [hier 4 Portionen]:

  • 100 Gramm Spekulatius
  • 4 Esslöffel Espresso
  • 150 Gramm Mascarpone
  • 100 Gramm Magerquark
  • 100 Milliliter Milch
  • 50 Gramm Puderzucker
  • etwas Zimt

Vorbereitungszeit: 15 Minuten

Schritt 1: Die Creme

Auch bei diesem Tiramisu-Rezept ist eine gute Creme die Grundlage. Mascarpone mit Quark, Milch und Puderzucker zu einer glatten Masse verrühren.

Schritt 2: Der Spekulatius kommt ins Spiel

Espresso kochen und in einer kleinen Schüssel abkühlen lassen. Spekulatius kurz eintauchen, in kleine Stücke zerbrechen und abwechselnd mit der Creme in 4 Gläser oder kleine Schüsseln Schichten. Mit einer Creme-Schicht enden. Diese dünn mit Zimt bestreuen. Wer mag, kann noch kleine Spekulatius-Stücke und Mandarinen obenauf legen.

Ein Klassiker, zahlreiche Varianten

Diese Varianten vom traditionellen Tiramisu-Rezept sind nur eine kleine Auswahl. Für weitere Abwandlungen können Sie auch Obstsorten wie Rhabarber, Himbeeren oder Aprikosen verwenden. Kurz vor Heiligabend ist auch Lebkuchen eine gute Alternative zu unserem Spekulatius. Probieren Sie es doch einfach einmal aus! Tipp: Schauen Sie sich unbedingt unser Video an, um grobe Fehler zu vermeiden. So freuen Sie und Ihre Gäste sich am Ende über ein perfektes Tiramisu!

Es gibt unzählige Varianten des klassischen Tiramisu.
Es gibt unzählige Varianten des klassischen Tiramisu. © Pixabay

Fazit: Ob mit oder ohne Alkohol, traditionell oder moderne Variation – mit unserem Tiramisu-Rezept sind Sie nun bestens gewappnet und können Ihre Liebsten mit einem köstlichen Dessert ganz wie in Bella Italia überraschen.

Mehr Rezepte und hilfreiche Videos finden Sie hier:

Gemüse-Blätterteigtaschen

Knuspriges Pizza-Zupfbrot

Fluffige Scones nach englischer Art!