Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Bubble Tea selber machen

Bubble Tea ist das Trend-Getränk des Sommers. Ursprünglich aus Asien stammend und dort seit Längerem sehr beliebt, findet Bubble Tea nun auch in Deutschland jede Menge Fans. In jeder größeren Stadt können Liebhaber den Bubble Tea kaufen, alternativ kann man aber auch selbst zum Mixer greifen: Bubble Tea selber machen.

18.06.2012 16:04 | 2:01 Min | © Sat.1

Bubble Tea selber machen mit Molekularküche

Bubble Tea, der gesüßte Tee mit den lustig bunten Kugeln aus Tapioka oder Alginat, schmeckt nicht nur gut. In Kürze lässt sich Bubble Tea selber machen. Um den Bubble Tea selber machen zu können, braucht man Tee, Saft-Perlen, Stärke-Kugeln und ein Händchen für molekulare Küche. Denn wer Bubble Tea selber machen möchte, der kommt um ein paar physikalisch-chemische Prozesse nicht herum. Los geht es mit den berühmten Bubble Tea-Kugeln - die natürlich auch selber gemacht werden. Damit die für den Bubble Tea unabdingbaren Kugeln entstehen, mischt man drei Gramm Kalzium-Pulver mit einem halben Liter Wasser an und rührt dieses Gemisch mit dem Mixstab gut durch. Kalzium-Pulver, das unbedingt notwendig ist, um Bubble Tea selber machen zu können, gibt es im Gastro-Fachhandel.

Kugeln für den Bubble Tea selber machen

Nachdem man das Gemisch für die Bubble Tea-Kugeln hergestellt hat, kommt der nächste Schritt im „Bubble Tea selber machen“-Kurs: 250 Milliliter Passionsfruchtsaft werden mit zwei Gramm Algenextrakt vermischt. Mit einer Spritze wird die Algensaft-Mischung ins Kalzium-Wasser getröpfelt. Durch eine chemische Reaktion bildet sich eine feste Haut um die Saft-Tropfen – die Kugeln vom Bubble Tea sind in Sekundenschnelle zu erkennen. Wenn man Bubble Tea selber machen möchte, ist es wichtig, dass die Mengenangaben genau eingehalten werden. Ansonsten können sich keine Kugeln bilden. Der nächste Handgriff betrifft die geschmacklosen Stärkeperlen. Wer Bubble Tea selber machen möchte, der kocht die Perlen eine halbe Stunde lang in Wasser auf, bis sie glasig sind. Danach legt man die Perlen in Honigwasser ein. So kleben sie nicht zusammen und bekommen einen süßlichen Geschmack. Um Bubble Tea selber machen zu können, muss man zum Schluss noch den Tee kochen. Denn was wäre Bubble Tea ohne Tee? Hierbei kann entweder auf schwarzen oder grünen Tee zurückgegriffen werden.

Günstig und so einfach: Bubble Tea selber machen

Wenn alle Komponenten für die Zubereitung von Bubble Tea fertig vorbereitet sind, wird alles zusammen in ein Gefäß gegeben. Hinzu kommen noch etwas Milch und Eiswürfel – nicht umsonst ist Bubble Tea auch unter dem Namen Pearl Milk Tea bekannt. Die flüssige Mischung mithilfe eines Shakers schütteln und fertig ist der selbst gemachte Bubble Tea. Insgesamt dauert die Zubereitung des hausgemachten Bubble Teas etwa eine Stunde, die Kosten belaufen sich auf etwa 1,40 Euro. Bubble Tea selber machen ist sogar günstiger, als wenn man ihn kaufen würde. Und geschmacklich kann der selbst hergestellte Bubble Tea zweifelsohne mit dem gekauften mithalten.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Fan werden