Rezepte

Fisch zubereiten

01.12.2011 • 12:00

Mediziner sagen, man sollte viel Kaltwasserfisch essen. Lachs, Hering, Hecht oder Sardinen besitzen wertvolle Omega-3-Fettssäuren, die Herzinfarkten vorbeugen. Küchenchef Steffen Specker zeigt, wie man günstigen Fisch zubereiten kann.

Fisch zubereiten: Saiblingstatar

Bevor man den Fisch zubereiten kann, muss er entgrätet werden. Dafür schneidet man hinter dem Kopf ein, halbiert ihn entlang der Rückengräte und entfernt die Gräten mit einer Pinzette. Nun schneidet man den Saibling in kleine Würfel. Für Würze sorgen Pfeffer, grobes Meersalz, Zitronenschale und Olivenöl. Der Saibling hat nur zwei Prozent Fett und liefert das lebensnotwendige Spurenelement Jod, aber auch Vitamin B für das Nervensystem. 

Fisch zubereiten: Kabeljau 

Man kann auf zwei verschiedene Arten den Fisch zubereiten. Fenchel und Tomaten mit Thymian in Olivenöl dienen als Beilage. Die Kabeljaustücke werden mit Milch, Thymian und Knoblauch geköchelt. Den Fisch zwischendurch kurz herausnehmen und Haut und Gräten abziehen. Zum Schluss zusammen mit gekochten Kartoffeln weiterkochen und zum Püree verrühren, bis die Masse cremig ist. Den restlichen Fisch zubereiten kann man mit Thymian und Knoblauch in Olivenöl. Kabeljau hat nur ein Prozent Fett und ist mit seinem hohen Anteil an Vitaminen und Spurenelementen sehr gesund.