Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Schweinebraten zubereiten

Der Schweinebraten ist ein traditionelles und deftiges Gericht, bei dem die Zubereitung gar nicht so schwer ist. Profikoch Alexander Groß weiß, wie man den perfekten Schweinebraten zubereiten kann. Als Beilage wird bayerisches Kraut gereicht.

09.11.2011 09:00 | 3:21 Min | © SAT.1

Schweinebraten zubereiten

Will man einen Schweinebraten zubereiten, sollte man einen Krustenbraten mit schöner Schwarte und saftigem Fleisch nehmen. Zunächst wird die Schwarte angeschnitten, damit das Fett austritt und eine schöne Kruste entsteht. Statt Bier nimmt Alexander Rotwein, damit der Braten nicht so bitter schmeckt. Die Marinade besteht aus Knoblauchzehen, Senf, getrocknetem Kümmel, drei Handvoll Salz mit Pfeffer, einem Schmalz-Öl-Gemisch und Thymianzweigen. Das Ganze wird in einer Schüssel mit dem Pürierstab verrührt und anschließend kräftig in das Bratenstück einmassiert. Zu dem Fleisch nur noch Wasser dazugeben und ab damit in den Ofen. Nach 20 Minuten gibt der Koch noch Selleriewürfel und Möhren dazu und reichert das Ganze mit Rotwein an. Nach 3,5 Stunden ist der Braten perfekt. Der Sud wird als Soße verwendet.

Beilage: Bayerisches Kraut

Beim Schweinebraten Zubereiten gehört auch eine deftige Beilage dazu. Dafür nimmt Alexander Weißkohl, Gemüsebrühe, eine Zwiebel, etwas Weißwein, Kartoffeln, eine Salz-Gewürzmischung mit Kümmel und einen Schuss Schmalz-Rapsöl-Gemisch. Zunächst den Kohl schneiden, die Zwiebel würfeln, beides in Schmalz und Rapsöl anschwitzen und die Kartoffel dazu reiben. Mit Gemüsebrühe ablöschen und mit Kümmel und Salz würzen. Dann einen kleinen Schuss Weißwein dazugeben und kräftig rühren. Das Kraut gart nur 15 Minuten.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Fan werden