- Bildquelle: Pixabay.com © Pixabay.com

Zutaten fürPortionen

350 gr Rinderschinken
1 kg Kartoffeln
2 große Zwiebeln
1 Dose Mais
300 gr Tomaten
100 gr Käse (z.B. jungen Pecorino-Käse)
1 Prise Salz, Pfeffer
4 EL Olivenöl
2 Knoblauchzehen
1 frisches Basilikum
Vorbereitungszeit: 25 Minuten
Kochzeit: 30 Minuten
Insgesamt: 55 Minuten

Leckere Knolle

Kartoffeln müssen nicht immer nur klassisch als Beilage auf dem Teller landen. Als Kartoffelpizza geben die Erdäpfel auch ein absolut überzeugendes Hauptgericht ab. Dabei sind die leckeren Allroundtalente sogar absolut glutenfrei und somit auch für Menschen mit einer Lebensmittelunverträglichkeit bestens geeignet.

Kartoffeln sind echte Alleskönner und eignen sich wunderbar für eine glutenfr...
Kartoffeln sind echte Alleskönner und eignen sich wunderbar für eine glutenfreie Ernährung. © pixabay

Das brauchen Sie:

  • 350 Gramm Rinderschinken
  • 1 Kilogramm Kartoffeln
  • 2 große Zwiebeln
  • 1 Dose Mais
  • 300 Gramm Tomaten
  • 200 Gramm Käse (zum Beispiel jungen Pecorino-Käse)
  • 1 Prise Salz und Pfeffer
  • 4 Esslöffel Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Bund frisches Basilikum

So wird’s gemacht:

  1. Als erstes schrubben Sie die Kartoffel gründlich sauber und raspeln sie danach im rohen Zustand mit einer Reibe klein.
  2. Nun schälen und schneiden Sie die Zwiebeln. Tipp: Wenn Sie den Strunk auf einer Seite stehen lassen, können Sie die Zwiebel leichter schneiden, ohne dass sie auseinander fällt. Schneiden Sie die Zwiebel zuerst horizontal quer und dann senkrecht längst in Richtung Strunk hinein. Wenn Sie nun senkrecht quer schneiden, zerfällt die Zwiebel automatisch in kleine Würfel.
  3. Geben Sie nun die Kartoffelmasse, die Zwiebeln und das Olivenöl in eine Schale und vermischen alles vorsichtig. Dann reiben Sie etwa 100 Gramm Käse und heben ihn ebenfalls unter. Das Ganze wird mit Salz und Pfeffer nach Belieben gewürzt.
  4. Die Kartoffelmischung verteilen Sie nun gleichmäßig auf einem vorbereiteten Backblech. Sie können alternativ auch kleinere Portionsförmchen benutzen.
  5. Danach wird die Kartoffelpizza bei 200 Grad für etwa 30 Minuten im Ofen vorgebacken. Wenn Sie kleinere Portionsförmchen benutzen, verkürzt sich die Backzeit entsprechend.
  6. Wenn die Kartoffelpizza goldbraun gebacken ist, nehmen Sie das Blech aus dem Ofen und belegen den Boden mit Schinken, Tomate und Mais. Oben auf verteilen Sie den restlichen Käse.
  7. Jetzt muss die Pizza nochmal für 6 bis 10 Minuten zum überbacken in den Ofen. Fertig.
  8. Zum Servieren können Sie die Kartoffelpizza nach Belieben mit Basilikum garnieren.

Kartoffelpizza: Der Profitipp

Wenn Sie für Ihre Kartoffelpizza statt Dosenmais lieber frischen benutzen möchten, aber nicht genau wissen, wie Sie die Maiskörner vom Kolben lösen können, haben wir hier einen guten Tipp für Sie: Schneiden Sie die Maiskolben in zwei Hälften. Nun können Sie die halben Maiskolben einfach senkrecht aufstellen und mit einem Messer vorsichtig am Kolben entlang nach unten schneiden. So lösen Sie ganz einfach alle Maiskörner, ohne sich zu verletzen.

Fazit: Kartoffelpizza ist die herzhaft-leckere Alternative zur klassischen Pizza mit Weizenteig-Boden. Sie ist schnell und einfach zubereitet und eignet sich hervorragend für eine glutenfreie Ernährung. Natürlich lässt sich der Belag genau wie bei jeder anderen Pizza auch variieren. Probieren Sie es einfach mal aus.

Wenn Sie mehr zum Thema erfahren möchten, schauen Sie auch in die folgenden Videos rein:

Aktuelle Rezept-Tipps

Einfach abnehmen - so klappt's!

Diät-Frühstück: Rezepte für eine schlanke Linie

Morgens soll man essen wie ein Kaiser - so heißt es. Doch was und wie viel eigentlich, wenn Sie abnehmen möchten? Hier drei Frühstücks-Ideen und Rezepte.
01:06 min

Leckere Rezepte zum Nachkochen

Die Königin der Steaks: Entrecôte grillen: Im Ganzen oder im Stück

Für viele Menschen ist es das Schmackhafteste, was der Rost hervorbringen kann: Entrecôte. Grillen will hier jedoch gelernt sein. Denn das tolle Stück Fleisch sollte in keinem Fall zu lange Feuer unterm Hintern bekommen – saftig und zart ist es ein wahrer Hochgenuss.
01:32 min

Leckere Rezepte zum Nachkochen

Thunfisch-Steak grillen: Tipps für die Zubereitung

Wollen Sie etwas Abwechslung auf dem Grill? Dann sollten Sie Thunfisch grillen. Der leckere Raubfisch punktet mit saftigem Fleisch. Nur selten wird der knapp 700 Kilo schwere Fisch im Ganzen gegart. Ein leckeres Steak ist die richtige Wahl. Tipps und Rezepte finden Sie hier.
01:22 min

Leckere Rezepte zum Nachkochen

Saftig und edel: Rinderfilet grillen: Als Steak oder am Stück

Es ist sicher das saftigste und weichste Fleisch, das aus dem Rind geschnitten wird – das Rinderfilet. Grillen können Sie dies auf verschiedene Wege. Ob am Stück oder als kleine Portionen: Sie und Ihre Gäste werden sicher begeistert sein.
01:34 min

Leckere Rezepte zum Nachkochen

Rezept für Krustenbraten vom Grill

Auf der Suche nach einem neuen Rezept? Krustenbraten grillen – wenn das nicht ein besonderes Highlight für Ihre nächste Grillfeier ist. Die bayrische Delikatesse macht auch auf dem Rost eine gute Figur. Ob am Spieß oder auf dem Gasgrill, wir zeigen Ihnen, wie’s geht.
01:47 min