Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Mediterranes Nudelsalat-Rezept

Der Klassiker setzt auf Fleischwurst, Erbsen und Mayonnaise, aber Nudelsalat kann auch leichter und sommerlich frisch zubereitet werden. Das Nudelsalat-Rezept von Sebastian Hahne kommt mit wenigen Zutaten aus und überzeugt durch seine mediterrane Note!

02.05.2012 09:15 | 4:36 Min | © Sat.1

Waschen, schneiden, kochen: Nudelsalat-Rezept Teil 1

Das Nudelsalat-Rezept beginnt mit dem Aufsetzen des Wassers. Direkt im Anschluss werden knackige Paprikaschoten halbiert und gewaschen. Auch Tomaten gehören zum Nudelsalat-Rezept: Ihren Strunk entfernen, die Tomaten vierteln und die Kerne zur Seite legen – ihr großer Einsatz lässt noch auf sich warten. Jetzt wird der Rucola-Salat gewaschen. Ein Extra-Tipp aus dem Nudelsalat-Rezept: erst warm, dann kalt waschen. Das warme Wasser nimmt dem Rucola ein wenig Bitterkeit, das kalte sorgt dafür, dass er nicht so schnell welkt. Ist das ganze Gemüse in Streifen geschnitten, dürfen die Nudeln in das gesalzene Wasser. Damit sie für den Salat nicht zu weich werden, sollten sie ein bis zwei Minuten weniger kochen, als es auf der Packung vermerkt ist.

Rösten, abschrecken, würzen: Nudelsalat-Rezept Teil 2

Als nächstes werden die Zwiebeln geschnitten. Unser Nudelsalat-Rezept-Tipp: Rote Zwiebeln verleihen dem Salat einen besonders würzigen Geschmack. Nun landen die Pinienkerne in der Pfanne, um geröstet zu werden. Danach kommen sie zum Gemüse in die Salatschüssel. Sind die Nudeln fertig? Dann dürfen sie abgegossen und mit kaltem Wasser abgeschreckt werden. Ein besonderer Leckerbissen des Nudelsalat-Rezepts sind in Olivenöl geröstete Ciabatta-Würfel. Das Brot darf gern schon zwei bis drei Tage alt sein, dann saugt es sich nicht so stark mit Olivenöl voll. Eine aromatisch-kräftige Note verleiht dem Salat nun noch Fenchel-Salami, die laut Nudelsalat-Rezept, fein gewürfelt wird.

Pürieren, vermischen, essen: Nudelsalat-Rezept Teil 3

Was fehlt, ist die Soße. Unser Nudelsalat-Rezept hält dafür einige simple, aber raffinierte Komponenten bereit: Die Tomatenkerne werden mit Olivenöl und einem Teil des Rucolas fein püriert. Dann kommen die Nudeln zum Salat und die Soße wird über allem verteilt. Der übrige Rucola wird erst kurz vor dem Servieren hinzugegeben. Jetzt noch alles vermengen, mit Balsamico, Salz und Zucker abschmecken und das Ciabatta über dem Salat verteilen. Damit ist das Nudelsalat-Rezept auch schon abgeschlossen.

Wer die Zutaten noch einmal nachlesen möchte, findet das komplette Nudelsalat-Rezept hier.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Fan werden