Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Mango Lassi selber machen

Mango plus Joghurt ergibt Mango Lassi. Ganz so einfach ist die Herstellung von Mango Lassi leider nicht, aber fast. Denn das traditionelle indische Joghurtgetränk können Sie mit diesem Rezept in wenigen Minuten selber machen.

18.06.2012 16:04 | 1:08 Min | © Sat.1

Mango Lassi mildert scharfes Essen

Mango Lassi wird oft zu oder nach scharfen Speisen serviert. Denn die in einem Mango Lassi enthaltenen Fette helfen, scharfes Essen bekömmlicher zu machen. Außerdem neutralisieren die Gewürze in dem Getränk die Schärfe. Weiterer Pluspunkt: Ein Mango Lassi nach dem Essen erhöht die Verdaulichkeit der Speise. Doch auch als erfrischendes Milch-Mix-Getränk im Sommer können Sie den Joghurt-Drink genießen.

Mango Lassi: Die Zutaten

Wer Mango Lassi selber machen möchte, braucht auf jeden Fall eine bestimmte Zutat: die Mango. Wie viele Früchte Sie für die Zubereitung benötigen, hängt von der gewünschten Menge ab. Für vier Gläser brauchen Sie beispielsweise zwei Mangos. Achten Sie darauf, dass die Mangos schon etwas reifer sind, denn dann schmecken sie süßer. Das Tolle an diesem Obst: Mangos haben kaum Kalorien und enthalten jede Menge Vitamin A. Neben den Früchten brauchen Sie außerdem:

  • 400 Gramm Joghurt
  • 2 Esslöffel Zucker
  • einige Gewürznelken
  • Messerspitze Ingwerpulver
  • Messerspitze Zimt
  • Eiswürfel
Die Grundzutat für jeden Mango Lassi: frische Mangos. Achten Sie beim Kauf ab...
Die Grundzutat für jeden Mango Lassi: frische Mangos. Achten Sie beim Kauf aber auf einen guten Reifegrad. © pixabay

Ohne Mixer, kein Mango Lassi

1. Schälen Sie zunächst die Mangos und schneiden Sie die Früchte dann in kleine Stücke.

2. Anschließend ein paar Gewürznelken im Mörser zu feinem Pulver zerstoßen. Durch das Mahlen können sich ätherische Öle freisetzen, die den typischen Mango Lassi-Geschmack ausmachen.

3. Sind die Nelken zerstoßen, kommen sie zusammen mit den geschnittenen Mangos, dem Zucker und Joghurt in einen Mixer. Eine Messerspitze Nelkenpulver reicht hier völlig aus. Nun fügen sie jeweils eine Messerspitze Ingwerpulver und Zimt hinzugefügt.

4. Eiswürfel machen den Mango Lassi fester und kommen zum Schluss auch noch in den Shaker. Bereits nach wenigen Sekunden im Mixer können Sie den selbst gemachten Mango Lassi genießen.

Die Kosten für das selbst gemachte Sommergetränk belaufen sich auf etwa einen Euro und der Geschmack kann locker mit dem eines original indischen Lassis mithalten.

Weitere Varianten

Mango Lassi ist frisch und fruchtig – eine ganz besondere Note bekommt der Joghurt-Drink aber, wenn Sie noch etwas frische Minze hinzufügen. Auf der Zutatenliste für dieses Rezept, das ebenfalls vier Gläser ergibt, stehen:

  • 10 Minzblätter
  • 300 Gramm Joghurt
  • 2 Teelöffel Zitronensaft
  • 300 Milliliter Mineralwasser
  • 1 Prise Salz
  • ½ Teelöffel gemahlener Kreuzkümmel

1. Brühen Sie zunächst die Minzblätter mit etwa 100 Milliliter heißem Wasser auf und lassen diese drei Minuten ziehen. Anschließend durch ein Sieb abgießen, dabei aber das Wasser auffangen, denn das brauchen Sie gleich noch.

2. Mixen Sie nun Joghurt, Zitronensaft und die Gewürze und geben Sie dann das Mineral- sowie ein wenig Minzwasser dazu.

3. Fast fertig: Noch etwa eine Stunde kaltstellen und dann genießen.

Tipp: Auch Veganer müssen auf das indische Kultgetränk nicht verzichten. Denn Joghurt lässt sich wunderbar durch Sojamilch mit Vanillegeschmack ersetzen. Die übrigen Zutaten sowie die Zubereitung unterscheiden sich nicht.

Fazit: Mango Lassi ist nicht nur der perfekte Durstlöscher an warmen Tagen, sondern passt auch wunderbar zu scharfen Gerichten, denn die enthaltenen Fette neutralisieren Chili und Co. Das Gute: Die Zubereitung ist denkbar einfach, denn außer pürieren und ein wenig würzen müssen Sie nichts tun. Noch erfrischender wird der Drink mit ein paar Eiswürfeln, die Sie einfach mitmixen. Ein weiterer Pluspunkt: Sie können das klassische Rezept ganz einfach abwandeln – mit Minze oder Sojamilch für alle, die sich vegan ernähren. Probieren Sie es aus!

Weitere Rezepte für leckere und erfrischende Drinks finden Sie hier:

Doppelklopper: Sommergetränke

Sommerdrinks selber machen

Das ist der Sommerdrink 2016

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Fan werden