- Bildquelle: dpa © dpa

Zutaten fürPortionen

90 gr. weiche Butter
1 TL Zucker
1 Prise Salz
180 gr. Mehl
2 Eigelb
2 EL eiskaltes Wasser
150 gr. durchwachsener, geräucherter Speck, gewürfelt
4 Eier
2 Eigelb (mit dem Eiweiß den Teig bestreichen)
300 gr. Crème fraîche oder Sahne
1 TL Salz
1 Prise Pfeffer
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Kochzeit: 90 Minuten
Insgesamt: 120 Minuten

Zubereitung:

  • Für den Teig Butter, Zucker und Salz mit einem Holzlöffel zu einer cremigen Masse verrühren.
  • Mehl, 2 Eigelbe und Wasser zugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten.
  • Ist der Teig zu krümelig, etwas mehr Wasser zugeben.
  • Jedoch nur so viel, bis er eine glatte Konsistenz hat.
  • Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und mindestens 1 Stunde, besser über Nacht, kühl stellen.
  • Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und 30 Minuten Raumtemperatur annehmen lassen.
  • Dann zwischen 2 Bögen Backpapier etwa 5 mm dick ausrollen.
  • Den Boden in eine Quicheform (24 cm) legen und mit Eiweiß bestreichen. 
  • Bis zur Verwendung kühl stellen.
  • Den Backofen auf 180°C vorheizen.
  • Für die Füllung den Speck in einer Pfanne goldbraun braten.
  • Mit einem Schaumlöffel herausheben und auf Küchenpapier abkühlen lassen.
  • Inzwischen die Eier und übrigen 2 Eigelbe in einer Schüssel leicht verschlagen.
  • Die Crème fraîche zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und alles zu einer glatten Masse verrühren.
  • Den Speck auf dem Teigboden verteilen und die Eiermasse darübergießen.
  • Die Quiche im Backofen 30-45 Minuten backen, bis die Füllung gestockt und goldbraun gefärbt ist.
  • Warm oder kalt servieren.

Aktuelle Rezept-Tipps