Rezepte

Typisch deutsche Küche

01.12.2011 • 12:00

Kartoffelsuppe, Serviettenknödel oder kalter Hund - das ist traditionelle deutsche Küche. Die Rezepte aus Omas Zeiten erfreuen sich großer Beliebtheit. Selbst in Sternerestaurants zählen die Köstlichkeiten zu den meistbestellten Gerichten.

Deutsche Küche: Kartoffelsuppe mit Würstchen

Kartoffeln in allen Variationen - das ist typisch deutsche Küche. Für die Suppe muss man mehlige Kartoffeln, Zwiebeln, Sellerie und Karotten in Würfel schneiden, salzen und pfeffern, mit Wasser aufkochen und pürieren. Majoran und Petersilie schon beim Pürieren zugeben, erst danach mit Schnittlauch und Liebstöckel verfeinern. Wiener Würstchen und gebratener Speck verleihen die deftige Krönung.

Deutsche Küche: Serviettenknödel

Altes Weißbrot kleinschneiden und in Milch einweichen. Eier, Salz, Pfeffer, Muskat und Petersilie dazugeben, durchmischen und in Klarsichtfolie einrollen. Das ganze Paket fest mit Alufolie umwickeln und im heißen Wasserbad kochen. Die Serviettenknödel werden üblicherweise zu Geschnetzeltem oder Braten gegessen.

Deutsche Küche: Schokokuchen Kalter Hund

Kalter Hund gehört in die typisch deutsche Küche. Es ist eine Süßspeise aus Schokolade und Butterkeksen. Dazu benötigt man zunächst Eier, Kakaopulver, Puderzucker und das Mark einer Vanilleschote. Flüssiges, warmes Kokosfett macht die Schokoladencreme geschmeidig. In einer Kastenform werden abwechselnd Butterkekse und Schokocreme geschichtet, was dann für drei Stunden in den Gefrierschrank muss. Serviert wird der kalte Hund in Scheiben geschnitten.