Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Kaiserschmarrn

Der Kaiserschmarrn ist eine echte Sünde, wenn es um Kalorien geht. Das österreichische Nationalgericht ist auch in Deutschland überaus beliebt. Küchenchef Matthias Kleber empfiehlt zwei Kaiserschmarrn-Rezepte: klassisch und kalorienarm.

12.10.2011 09:00 | 3:16 Min | © Sat.1

Klassischer Kaiserschmarrn

Mit dem ersten Rezept kocht der Küchenchef einen klassischen Kaiserschmarrn. Zuerst kommen Milch und Mineralwasser in eine Schüssel. Dazu gibt man Zucker und eine Prise Salz. Das getrennte Eigelb kommt zur Milchmasse. Das Eiweiß wird in einer separaten Schüssel steif geschlagen. Die Milchmasse und das Eigelb verrühren und langsam Mehl dazugeben. Dann Zitronenscheibe abreiben, Rosinen und gerösteten Mandelstift unterrühren. Anschließend den Eiweißschaum unter den Teig heben. Der Teig für den Kaiserschmarrn kommt in eine Pfanne mit heißer Butter. Kurz stocken lassen und wenden. Schließlich mit zwei Löffeln in mundgerechte Stücke teilen und auf einem Teller mit Puderzucker bestäuben. Eine Portion klassischen Kaiserschmarrn hat ohne Beilage 590 Kilokalorien.

Kaiserschmarrn mit Naturquark

Beim leichteren Kaiserschmarrn bleiben die Zutaten fast dieselben. Durch die Verwendung von Quark fallen die Nüsse für das Rezept weg. Es wird auch weniger Mehl verwendet. Die Eier werden zunächst getrennt und das Eiweiß steif geschlagen. Das Eigelb wird mit etwas Zucker vermengt. Dazu gibt man Magerquark und etwas Mehl. Das ganze wird gut verrührt. Hinzu kommen Rosinen. Schließlich wird der Eiweißschaum untergehoben. Der fertige Teig kommt wieder in die heiße Pfanne, wird kurz gebacken und anschließend zerkleinert. Dieser Kaiserschmarrn hat 380 Kilokalorien.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Fan werden