Rezepte

Tofu-Burger

01.12.2011 • 12:00

Obwohl Tofu immer mehr die Supermarktregale erobert, scheuen viele Fleischliebhaber noch das Kochen mit dem unscheinbaren Klotz aus Soja. Bei Attila Hildmann, ein veganer Koch aus Berlin, kommen weder Fleisch noch Eier oder Milch in die Pfanne. Er macht Tofu-Burger ohne tierische Produkte. Kann er damit auch ein hungriges Footballer-Team begeistern?

Die Farbe beim Tofu-Burger

Der sichtbare Unterschied zwischen Tofu-Burger und dem Fleisch-Burger ist die Farbe: Im Vergleich zu Fleisch ist Tofu sehr blass. Um der Farbe etwas nachzuhelfen, versucht es Koch Attila mit Räuchertofu, indem er den Block in Sojasoße mit Kräutern einlegt und im Ofen kross backen lässt. Dies lässt den Tofu-Burger etwas dunkler werden. 

Beim Tofu-Burger geschmacklich nachhelfen

Der größte Unterschied zwischen Tofu-Burger und Fleisch-Burger ist der Geschmack, denn Tofu hat kaum Eigengeschmack. Zwar bestehen beide aus ungefähr gleichviel Eiweiß, jedoch hat Fleisch mehr Fett. Da Fett ein Geschmacksträger ist, fehlt dem Tofu-Burger das gewisse Etwas. Mit Gewürzen kann nachgeholfen werden: Tomatenmark, frische Kräuter, Senf, Ketchup, Salz, Pfeffer und gehackte Zwiebeln. 
Zu Buletten geformt wird der Tofu in der Pfanne angebraten. Selbstgemachte Barbecue-Soße gibt zusätzlich Farbe. Fertig angerichtet werden die Footballer zum Geschmackstest gebeten. Klarer Geschmackssieger ist das Fleisch. Keinem schmeckt Tofu-Burger besser.