Ratgeber

Handy im Flugzeug anlassen?

Darum sollte im Flugzeug jeder das Handys ausschalten

11.05.2016 13:20 Uhr

Das Flugzeug ist eine handyfreie Zone. Vor jedem Start ertönt die Durchsage, dass Smartphones, Tablets und Co. ausgeschaltet werden sollen. Aber was würde eigentlich passieren, wenn ihr dieser Aufforderung nicht nachkommt?

Handy im Flugzeug: Die offiziellen Regeln

Seit dem Aufkommen mobiler Kommunikationsgeräte gilt die Regel: Im Flugzeug ist das Handy aus! Damit Passagiere aber dennoch offline spielen oder lesen können, wurde der Flugzeugmodus entwickelt. Gar nicht so leicht, da zu unterscheiden, ob sich jeder Fluggast auch an die Regel hält. Vor allem Passagieren mit Flugangst macht das zu schaffen. Aber stellen eingeschaltete Smartphones wirklich ein großes Risiko dar?

Flugzeugmodus: Wirklich notwendig?

Ein Pilot veröffentliche auf der Webseite "Airline Updates" seine Meinung zu dem Thema. Wirklich gefährlich seien eingeschaltete Handys im Flugzeug seiner Meinung nach nicht. Einziges Risiko: Entstehende Interferenzen könnten zu Funkstörungen im Cockpit führen. Problematisch wäre es jedoch, wenn jeder Fluggast im Internet surfen oder gar telefonieren würde. Denn je mehr Geräte Daten abfangen, desto stärker seien auch die störenden Interferenzen im Cockpit.

Worst-Case-Szenario durch Handys im Flugzeug

Diese Funkstörungen seien nach Angaben des Piloten zwar nervig, aber nicht wirklich gefährlich. So wäre es möglich, dass die Funkfrequenz im Cockpit für einige Sekunden lahm gelegt werden würde. Im schlimmsten Falle könnten solche kurzzeitigen Unterbrechungen in der Funkverbindung mit dem Flughafen dazu führen, dass zwei Flugzeuge gleichzeitig starten. Da sich das Ausmaß der Störungen nicht genau festmachen lässt, ist es wichtig, den Aufforderungen während des Fluges nachzukommen. Wer das Handy im Flugzeug ausschaltet, erleichtert den Piloten ihre Arbeit.

Die Realität sieht trotzdem anders aus: In einer Umfrage des IT-Branchenverbands Bitkom gaben 66 Prozent der Befragten an, dass sie Smartphone und Co. auch während des Fluges nutzen würden.

Fan werden