Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Im Schwimmbad essen, dann baden – ist das gefährlich?

Schon im Kindesalter hat uns Mutti gelehrt: Im Schwimmbad essen und dann ins Wasser hüpfen ist ungesund! Aber warum? Bekommt man vom Schwimmen nach dem Essen Magenschmerzen? Oder geht man unter?

01.06.2012 16:00 | 1:25 Min | © Sat.1

Pommes, Currywurst und Eis im Schwimmbad essen?

Jeder kennt den Hinweis und besorgte Mütter wiederholen ihn gern: Schwimmen nach dem Essen ist nicht erlaubt! Kinder wollen diesen Satz nur ungern hören, denn nach den leckeren Pommes oder dem Eis im Freibad – im Schwimmbad essen die meisten besonders ungesund – wollen sie direkt ins Wasser springen und mit ihren Freunden planschen. Was hat es nun auf sich mit dem Schwimmen nach dem Essen? Ist das wirklich so schlecht für den Körper? Bekommt man tatsächlich Probleme mit dem Kreislauf, wenn man mit vollem Magen ins Wasser geht, oder geht man unter wie ein Stein?

Schwimmen nach dem Essen nimmt zu viel Energie

Tatsächlich raten Mediziner davon ab, im Schwimmbad zu essen und dann direkt ins Wasser zu gehen. Ignoriert man den Hinweis, dann läuft man Gefahr, dass der Kreislauf schlappmacht. Der Körper braucht jetzt alle Energie, um das Essen zu verdauen. Außerdem muss der Kälteschock, den das Wasser verursacht, ausgeglichen werden. Kann der Organismus diese Energie nicht erbringen, bricht der Kreislauf zusammen. Das Schlimmste, was durch Schwimmen nach dem Essen passieren kann: Man wird ohnmächtig – nirgendwo wäre das gefährlicher als im Wasser. Deshalb das Schwimmen nach dem Essen lieber lassen!

Wenn Sie im Schwimmbad essen, sollten Sie sich anschließend mindestens 30 Minuten auf der Liegewiese entspannen. Ebenfalls sinnvoll ist es, den Körper kurz vor der Belastung auf Betriebstemperatur zu bringen. Dazu müssen Sie kein aufwendiges Warm-up durchführen – es reicht, wenn Sie einige Minuten lang die Arme kreisen lassen und den Weg über die Wiese zum Becken joggend zurücklegen. Aber Vorsicht: Auf den Fliesen gilt es, langsam zu gehen, damit Sie nicht ausrutschen. Dann wäre ein voller Magen Ihr kleinstes Problem!

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Fan werden