Teilen
Sport & Fitness

Zumba für Anfänger: Tipps

25.07.2012 • 10:00

Ist Zumba für Anfänger ohne jegliche Tanzerfahrung geeignet? Ja! Wie bei vielen anderen Trainings gibt es auch hier verschiedene Schwierigkeitsstufen und entsprechende Kurse.

Zumba für Anfänger: Wer wagt, gewinnt

Zumba – so nennt sich das Workout, welches Fitness und lateinamerikanische Tänze miteinander verbindet. Das Ergebnis ist ein Ausdauertraining mit hohem Spaßfaktor. Viele wagen sich allerdings aus Furcht sich zu blamieren nicht an das Training, insbesondere wenn die Trainerin alle Schritte makellos und beneidenswert sexy vortanzt. Schade, denn damit entgeht ihnen eine wunderbare Methode zum Abnehmen oder um sich einfach fit zu halten. Überwinden Sie Ihr Schamgefühl und trauen Sie sich – es lohnt sich! Sie werden schnell erkennen, dass nicht alle so perfekt tanzen wie die Fitness-Königin. Darüber hinaus gibt es Zumba für Anfänger, also Kurse, die sich speziell an Frischlinge richten. Achten Sie auf Anzeigen in Zeitschriften und Lokalzeitungen, um fündig zu werden. Vielleicht kann Ihnen auch eine Freundin einen Kurs empfehlen. Das Internet ist ebenso eine gute Ressource, um nach geeigneten Studios zu suchen.

Zumbakleidung: Welches Outfit passt?

Ist der Zumba-Kurs erst einmal beschlossene Sache, fehlt nur noch das perfekte Outfit. Tipp: Ziehen Sie sich bequeme und atmungsaktive Kleidung an, die gut sitzt. Schließlich kommen Sie beim Training schnell ins Schwitzen. Weiterhin sollten die Schuhe guten Halt bieten, zugleich aber nicht einengend sein. Ob lässige Cargo-Hosen, enge Leggins, kurze Röcke, T-Shirts oder Bustiers – tragen Sie das, worin Sie sich wohlfühlen.

Weitere Videos