Ratgeber

Playlist

Ratgeber

WM am Arbeitsplatz?

Des Einen Freud, des Anderen Leid: Dieser Spruch gilt besonders für Fußballfans, die bei der WM 2014 Nachtschicht schieben müssen. Wegen des Zeitunterschieds zu Brasilien, fangen die Spiele leider erst spät an. Aber was tun? Darf man die Spiele am Arbeitsplatz verfolgen? Arbeitsrechtler Markus Waitschies hat die Antworten.

09.06.2010 05:30 | 5:20 Min | © Frühstücksfernsehen 2010

Anspruch auf WM?

Spontan noch einen Urlaubsantrag einreichen, um alle Spiele in Ruhe schauen und nach der Fan-Party ordentlich ausschlafen zu können – das wär`s. Wenn der Chef mitspielt, ist ein Spontan-Urlaub gar kein Problem. In manchen Fällen hat man sogar Anspruch auf das Fußball-Schauen zur WM-Zeit, weiß Waitschies:„Nämlich dann, wenn keinerlei betrieblichen Belange dagegen sprechen und wenn Kollegen auch Zeit haben, einen zu vertreten.“

Vor Krankfeiern, um sich auf der Fan-Meile beim Public-Viewing zu vergnügen, warnt der Arbeitsrechtler jedoch eindringlich! Würde man erwischt werden, hätte dies eine Abmahnung, schlimmstenfalls sogar eine fristlose Kündigung zur Folge.

WM während Arbeitszeit schauen?

Aber was tun, wenn man Schichtdienstler ist und keinen Urlaub mehr bekommt? Darf man sich während der Arbeitszeit die Spiele im Internet oder sogar im TV anschauen? Leider nein, sagt Markus Waitschies. Denn das Fußball-Schauen lenkt von der eigentlichen Arbeit ab. In der Regel ist WM -Schauen während der Arbeitszeit verboten!

Anders sieht’s bei Radio und Live-Ticker aus: Das Bundesarbeitsgericht hat entschieden, dass Radiohören nicht davon abhält, konzentriert zu arbeiten. Auch Live-Ticker sind in der Regel erlaubt, sofern sie nicht das eigene Arbeiten stören.

Ausnahmen selbst für WM-Finalspiele gibt es hier nicht.

Auch Zuhause an Regeln halten

Wer Glück hat und die WM bei einer privaten Fan-Party gemeinsam mit Freunden schauen kann, muss sich dennoch an gewisse Regeln halten. So muss man sich auch beim Jubeln ab 22 Uhr an die Zimmerlautstärke halten. Vuvuzelas dürfen in Außenbereichen von Wohnanlagen sogar vor 22 Uhr nicht benutzt werden. 

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+