Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Richtig essen vor dem Training: Was ist gesund?

Essen vor dem Training ist eine komplizierte Angelegenheit. Mit vollem Magen trainiert es sich nicht gut, mit leerem allerdings auch nicht. Wann und was isst man am besten, bevor es zum Sport geht?

26.05.2009 05:30 | 2:46 Min | © SAT.1 Frühstücksfernsehen

Nichts essen vor dem Training erhöht das Verletzungsrisiko

Es gilt die Regel, dass die letzte Hauptmahlzeit vor dem Sport drei Stunden zurückliegen sollte, egal ob Krafttraining oder Konditionstraining. Wenn Ihnen allerdings vor dem Training schon wieder der Magen knurrt, sollten Sie auf jeden Fall noch etwas essen, denn leere Energiespeicher erhöhen das Verletzungsrisiko beim Sport. Ideal sind kleine, leichte Zwischenmahlzeiten, die nicht belasten. Gut geeignet sind beispielsweise Bananen oder Joghurt mit Früchten. Beides bietet eine hohe Vitamin- und Mineraliendichte pro Kalorie und füllt die Energiespeicher auf.

Wenige Kohlehydrate essen vor dem Training

Vor dem Sport sollten Sie nicht zu viele Kohlenhydrate essen. Auf Vollkornbrot, Nudeln und Kartoffeln verzichten Sie vor dem Training also besser. Wenn ein Snack nicht ausreicht, kochen Sie möglichst frisch. Verwenden Sie gesunde Lebensmittel und wenig Fett. Ein gutes Essen vor dem Training ist frisch zubereitetes Gemüse mit einer leichten Soße ohne Butter und ein wenig magerem Fleisch. Wenn Sie dies mit Meersalz würzen, beugen Sie dem Mineralstoffverlust durch das Schwitzen beim Sport vor. Heiße Gerichte ermüden vor dem Sport zu sehr, essen Sie besser lauwarm.

Noch wichtiger als das richtige Essen vor dem Training ist eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr. Trinken Sie schon vor dem Sport viel. Ideal ist kohlesäurearmes Mineralwasser mit doppelt so viel Kalzium wie Magnesium. Wenn Sie Fruchtsaftschorlen vorziehen, mischen Sie diese aus einem Teil Saft und drei Teilen Wasser. Wessen Ziel das Abnehmen mit Sport ist, der sollte allerdings auf Saftschorlen lieber verzichten.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Fan werden