Trends

Playlist

Trends

Dahin schauen Männer bei einer nackten Frau als erstes

Das Geheimnis ist gelüftet: In einer Umfrage wurde ermittelt, auf welches Körperteil Männer bei einer nackten Frau zuerst schauen. Und das Ergebnis könnte kaum eindeutiger sein.

08.04.2017 07:00 | 1:05 Min |

Die Schönheit des menschlichen Körpers – nackte Frauen und Männer

Der menschliche Körper ist, zumindest aus unserer eigenen Perspektive, sehr schön. Er ist wohlproportioniert, ebenmäßig und elegant. Das haben schon Künstler vor Jahrtausenden so gesehen und den Menschenkörper in Kunstwerken festgehalten. Geblieben sind uns davon vor allem die Statuen der Antike. Sowohl Abbildungen nackter Menschen als auch bekleideter Menschen sind zu finden

Nacktheit und Scham – eine Fragen von Zeit, Gesellschaft und Kultur

Dass die Schönheit eines nackten Körpers nicht überall gleich bewertet wird, ist nichts Neues. Ob die die „große Kastration“ der antiken Statuen, die im 18./19. Jahrhundert in Europa eigentlich nur die Anbringung verdeckender Feigenblätter bedeutete, die selbstverständliche Nacktheit innerhalb vieler afrikanischer Stämme oder die teilweise sehr strengen Bekleidungsvorschriften des Islam – wie viel Haut und Körper gezeigt werden darf und kann, entscheidet in der Regel die Gesellschaft, in der wir leben. Und auch, ob eher großzügige Rundungen oder schlanke Konturen als Ideal gelten, ist abhängig vom Umfeld. Eines gilt aber immer: Vor allem nackte Menschen schaut man sich recht genau an.

Nackte Frauen – sind die Blicke der Männer frauenfeindlich und herabsetzend?

Wie im Video gezeigt, schaute die Mehrzahl der Probanden einer nackten Frau als allererstes auf die Brust. Relativ lange sogar, bevor er den Blick schließlich zu Bauch und Hüften und schließlich auf den Po wandern lässt. Sind Männer also alle Schweine? Natürlich nicht. Dass ein Mann eine Frau nach Brüsten und Hüften taxiert, ist genetisch festgelegt. Es geht dabei um die Fortpflanzung und eine gesunde, lebensfähige Nachkommenschaft. Auch wenn diese Ideen nicht mehr in den Gedanken der Männer von heute – zumindest in unserer Gesellschaft – zu finden sein werden, die Gene haben nicht vergessen. Eine Frau mit Fettreserven an den richtigen Stellen kann ein potentielles Kind problemlos ernähren.

Und wohin schauen Frauen bei einem nackten Mann?

Der Fairness halber sollte man auch die Gegenfrage stellen: Wohin wandert der Blick der Frauen, wenn sie einen nackten Mann sehen? Auch dieser Frage ist Men´s Health auf den Grund gegangen und hat überraschende Antworten erhalten. Die Reihenfolge ist Bauch, Brust, Penis – in absteigendem Ranking. Nur 15 % der Frauen sehen sich als allererstes den Penis eines nackten Mannes an, für viele Männer vielleicht ein enttäuschendes Ergebnis.

Auch zu diesem Verhalten hat Jared Diamond, US-amerikanischer Evolutionsbiologe, einige Thesen: Laut Diamond ist es die Muskulatur, die einen Mann zu einem sicheren Versorger für die Frau und ihre Kinder macht, der Penis sei hingegen ein reines Statussymbol. Ob es hier also wirklich auf die Größe ankommt sei dahin gestellt, ein gesundes Mittelmaß ist für Frauen bestimmt kein Problem – nur die Männer selbst werten, laut Diamond, sich und andere nach der Penisgröße.

Und wann ist eine nackte Frau oder ein nackter Mann nun schön?

Sofern die Evolutionstheorie stimmt, werden viele Frauen feststellen müssen, dass vorgelebte Schönheitsideale einer Gesellschaft – in unserer sind das eher schlanke – womöglich dem gleichen Phänomen entspringen wie ein besonders großer Penis: Es sind Statussymbole. Frauen finden Frauen fett, selbst wenn es dabei nur um kleine Polster geht – Männer stören sich häufig deutlich weniger daran. Und lassen die Männer ihre Gene entscheiden, wählen sie als Partnerin eher die Dame mit den Kurven als das superschlanke Topmodel. Doch damit ist die Frage nicht beantwortet. Wann ist eine nackte Frau schön?

Schönheit kann man tatsächlich ausrechnen. Die Formel des sogenannten Goldenen Schnitts (GS) ist 1:1,61803, doch das ist nur der Anfang – und bezieht sich in der Regel auf Gesichter (Nasenbreite zu Mundbreite). Weitere Untersuchungen betrafen das perfekte Verhältnis von Taille zur Hüfte; hier wurde die perfekte Konstellation bei Frauen auf 0,7 und bei Männern auf 0,9 festgesetzt – ein Verhältnis, das nicht nur optisch punktet, sondern auch noch gesund ist.

Doch wer ganz ehrlich zu sich ist, der mag vielleicht zugeben, dass diese optischen Merkmale häufig nur am Anfang einer Bekanntschaft oder Beziehung relevant sind. Kennt man einen Menschen etwas länger, sieht man den Körper kaum noch an. Aspekte wie Meinungen, Charme oder auch ein schönes Lachen treten immer mehr in den Vordergrund und beeinflussen das Bild nachhaltig, das wir von einem Menschen vor unserem inneren Auge haben.

Mehr aktuelle Trends

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Fan werden