- Bildquelle: YouTube_Gemma-Stafford © YouTube_Gemma-Stafford

Gesund und lecker zugleich

Das erfrischende Rezept setzt sich aus lauter guten Zutaten zusammen. Zum einen enthält Joghurt weniger Fett als Sahne und zum anderen wird nur mit natürlichen Mitteln gesüßt. Hier findet ihr die Zutatenliste für vier Becher auf einen Blick:

 2 Tassen gefrorene Erdbeeren
 60 Gramm Joghurt
 2 Esslöffel Honig
 ½ Esslöffel frischer Zitronensaft

Ab in den Mixer

Doch nicht nur die Zutatenliste ist überschaubar, der Frozen Yogurt ist auch noch in wenigen Minuten zubereitet. Die Erdbeeren, der Joghurt, – griechischer Joghurt bietet besonders viele Proteine – der Zitronensaft und Honig wandern in die Küchenmaschine oder den Standmixer. Jetzt das Ganze zwei bis drei Minuten kräftig pürieren, bis der Frozen Yogurt seine charakteristische cremige Konsistenz bekommt. Dann alles in ein Gefäß, das sich abdecken lässt, füllen oder gleich auf vier Becher aufteilen.

Frostiger Genuss

Bevor ihr richtig schlemmen könnt, muss die kühle Leckerei erstmal mindestens sechs Stunden im Gefrierfach verbringen. Besser, der Frozen Yogurt bleibt eine ganze Nacht dort. Dann steht dem Genuss nichts mehr im Wege. Falls ihr es schafft, euch zurückzuhalten, könnt ihr den Frozen Yogurt für einen Monat im Gefrierfach lagern. Im Video könnt ihr die Arbeitsschritte noch mal anschauen und andere köstliche Geschmacksrichtungen entdecken.

Angeber-Fact: Auch Veganer müssen nicht auf einen Frozen Yogurt verzichten. Anstelle von normalem Joghurt können sie auf milchfreie Varianten aus Soja zurückgreifen. Gesüßt wird natürlich mit Agavensirup statt mit Honig.