- Bildquelle: dpa © dpa

Frische Mittagsgerichte

Für ein schnelles Mittagessen gehen viele Arbeitnehmer in der wohlverdienten Pause in die Kantine, zum Imbiss oder an die Frischetheke im Supermarkt. Von diesem Kundenkuchen will sich Aldi Nord als erster Discounter auch ein Stückchen holen. Schon seit dieser Woche bietet der Riese nämlich frische Mittagsgerichte aus der Frischetruhe an. Von den insgesamt vierzig Gerichten, darunter Schweinegulasch Szegediner Art, Linseneintopf oder eine Curry-Hähnchen-Pfanne, werden täglich zwei angeboten. Laut Prospekt sind die Gerichte zum Preis von 2,99 Euro zu haben.

Nur bei Aldi Nord

Dass diese Gerichte gut ankommen, hat Aldi Nord in ausgewählten Filialen getestet, wie der Discounter gegenüber dem „Hamburger Abendblatt“ berichtet. Davon können sich ab sofort alle Aldi Nord-Kunden überzeugen. Die Gerichte müssen nur noch für ein paar Minuten in den Ofen oder die Mikrowelle, bevor Kunden sie genießen können. Vor Ort ist das nicht möglich, so richtiges Kantinenfeeling kommt also nicht auf.

Berufstätige Kundschaft

Mit diesem neuen Segment will Aldi Nord seinen Kundenkreis erweitern und Berufstätige ansprechen. Der Gedanke dahinter ist simpel: Jemand, der von den frischen Mittagsgerichten überzeugt ist, kehrt vielleicht auch für den Großeinkauf zu Aldi Nord zurück. So will der Discounter verhindern, dass er weiter Marktanteile auf den Verbrauchermärkten verliert: Von 2013 bis 2015 sanken diese von 43,7 auf 42,8 Prozent. Kantinenbetreiber sind von dem Mittagsangebot bei Aldi aber vermutlich nur wenig begeistert, schließlich müssen sie nun einen Rückgang ihrer Umsätze befürchten.

Angeber-Fact: Mit insgesamt 10.000 Filialen sind Aldi Nord und Aldi Süd zusammen der Marktführer bei den Discountern.