- Bildquelle: nstagram_make.up_.holics © nstagram_make.up_.holics

1. Perfekter Lidschatten

Ihr wisst nicht so genau, an welcher Stelle ihr den Pinsel für Lidschatten bei Smokey Eyes ansetzen müsst? Abhilfe schafft ein Löffel: Einfach über das Auge legen und entlang der runden Kante malen. Fertig!

2. Wimpern tuschen

Wenn ihr euch den unteren Wimpernkranz tuscht, bleibt der Mascara häufig nicht nur an den Wimpern, sondern auch an der Haut darunter haften. Anstatt hier nachträglich mit einem Wattestäbchen auszubessern, könnt ihr vorbeugen: Legt einfach den Löffelrand unter die Wimpern und tuscht erst dann los!

3. Konturen schaffen

Wo kommt das Rouge hin? Auch diese Beauty-Herausforderung könnt ihr mit einem Löffel lösen. Positioniert das Mundstück auf dem Wangenknochen, um zu sehen, wo der Rouge-Pinsel am besten ansetzt. Oder verwendet den Stiel für das sogenannte Contouring. Wie das genau funktioniert, zeigt eine Beauty-Bloggerin in diesem Video:

4. Augenringe bekämpfen

Die Wunderwaffe gegen dunkle Augenringe findet ihr ebenfalls in der Küche: Packt zwei Löffel abends ins Gefrierfach. Am nächsten Morgen platziert ihr das eiskalte Metall für ein paar Minuten auf den betroffenen Stellen. Die Kälte kurbelt die Durchblutung an und sorgt so für ein wacheres Aussehen.

5. Augenbrauen formen

Ähnlich wie beim Lidschatten -Trick könnt ihr den Löffel auch als Schablone für die Augenbrauen verwenden. Dazu die Kante des Löffels an die Unterseite der Braue legen und über dem Metall mit Stift oder Pinsel die feinen Härchen betonen.

Angeber-Fact: Das Wort Löffel stammt vom mittelhochdeutschen Begriff „laffen“ ab, was ursprünglich „schlürfen“ bedeutete.