Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Urlaubstipp: Gardasee-Camping

Die Urlaubszeit steht unmittelbar vor der Tür: Spätestens mit Beginn der Sommerferien werden zahlreiche Deutsche in die ganze Welt ausschwärmen. Ein Reisetipp, der Ferien mit einer ganz besonderen Note verspricht, ist luxuriöses Gardasee-Camping.

05.06.2012 09:46 | 4:31 Min | © SAT.1

Gardasee-Camping in San Felice

Im Südwesten des italienischen Gardasees liegt San Felice, nur 40 Kilometer vom Flughafen Verona entfernt. Was sich hier verbirgt, ist ein Campingplatz der ganz besonderen Art. Am Uferhang gelegen, wird das Gardasee-Camping hier zum luxuriösen Erlebnis. Auf einer Fläche von fünf Hektar verteilen sich 22 edle Lodges. Die schicken Riesenzelte reihen sich ein in ein Ensemble aus Bungalows, aber auch klassischen Zelten und Wohnwagen. Und was besonders deutsche Urlauber freuen durfte: Auf dem Campingplatz Weekend wird deutsch gesprochen.

Mit klassischem Zelten hat dieses Gardasee-Camping nichts gemein

Der Campingplatz  ist einer von etwa zwei Dutzend ähnlichen Plätzen in ganz Europa. Mit klassischen Zelten haben die Lodges, die bei diesem Gardasee-Camping bewohnt werden, wenig zu tun. Die fast 30 Quadratmeter große Lodge-Suite ist mit einer edlen Badewanne, einem Waschtisch und einer Toilette ausgestattet. Eine voll ausgestattete Küchenzeile und mehrere Betten komplettieren die Lodge. Kostenpunkt fürs Gardasee-Camping: Zwei Erwachsene mit drei Kindern zahlen zwischen 12,60 Euro und 40 Euro pro Nacht und Person – je nach Saison. Das Gardasee-Camping in San Felice hat aber noch mehr zu bieten: Animation für die Kleinen, ein Terrassen-Restaurant und zwei beheizte Pools mit Wasserspielen für Kinder.

Freizeittipps fürs Gardasee-Camping: Bootstour

Zum Gardasee-Camping gehören natürlich auch ausgedehnte Ausflüge: Wie wäre es etwa mit einer halbtägigen Bootstour auf Italiens größtem Binnensee? Bis zu acht Personen können auch ohne Führerschein für 70 bis 80 Euro einen halben Tag lang ein Boot am nahen Hafen von Portese mieten. Vom Wasser aus lassen sich zahlreiche Attraktionen wie die Isola die Garda mit ihrem prächtigen Renaissance-Schloss bewundern.

Freizeittipps fürs Gardasee-Camping: Ufertour

Ein weiterer Ausflugstipp fürs Gardasee-Camping: eine Tour entlang der Uferstraße des Gardasees. Für 70 Euro am Tag kann ein Auto direkt am Campingplatz gemietet werden. Von dort geht es in 55 Kilometern bis nach Riva del Garda, ein umwerfendes einstiges österreichisches Seebad, dass den Charme der Belle Époque verströmt. Zum Abschluss empfiehlt sich ein Bummel über die längste Uferpromenade des Sees in Salò. Was für ein Gardasee-Camping-Urlaub!

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Fan werden