Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Work & Travel Australien mit dem Working-Holiday-Visum

Work and Travel bietet die Möglichkeit, ein Land – oder im Fall von Australien einen ganzen Kontinent – flexibel zu bereisen. Doch welche Voraussetzungen gelten für das Working-Holiday-Visum?

16.10.2006 00:00 | 3:21 Min |

Work and Travel Australien: Reisen durch Down Under

Auf der Liste der begehrtesten Reiseziele steht Australien ganz weit oben. Doch wer Down Under besser kennenlernen möchte, braucht nicht nur Zeit, sondern auch Geld. An Letzterem mangelt es vor allem jungen Leuten, die nach der Schule oder während des Studiums gerne mehr von der Welt sehen würden. Wer die große Reise nicht aus eigener Tasche finanzieren kann, kommt unter bestimmten Voraussetzungen mit Work and Travel nach Australien.

Bei dem Programm erhalten die Teilnehmenden ein Working-Holiday-Visum, mit dem sie sich ein Jahr lang in Australien aufhalten und bis zu sechs Monate am Stück arbeiten dürfen. So ist die Reisekasse schnell gefüllt.

Voraussetzungen für das Working-Holiday-Visum

Um an dem Programm Work and Travel in Australien teilzunehmen, müssen Sie ein Working-Holiday-Visum beantragen. Dieses wird nur unter bestimmten Voraussetzungen ausgestellt: So muss der Antragsteller Staatsbürger der am Visa-Programm teilnehmenden Länder sein. Staatsbürger mit erstem Wohnsitz in Deutschland erfüllen diese Voraussetzung. Zudem gibt es für das Working-Holiday-Visum eine Altersbegrenzung: Wer an Work and Travel Australien teilnehmen will, muss zwischen 18 und 30 Jahre alt sein.

Auch ausreichende finanzielle Mittel müssen bei der Einreise nachgewiesen werden. Dazu gehört Geld für das Rückflugticket sowie 5.000 Australischen Dollar, also rund 3.400 Euro, die entweder bar mitgeführt oder auf einem zugänglichen Konto gelagert werden. Wer noch dazu keine Einträge im Vorstrafenregister hat, gesund ist und über einen gültigen Reisepass verfügt, kann schon mal die Koffer packen.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Fan werden