Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Maltas Schätze

Zwischen Europa und Afrika liegt die Mittelmeerinsel Malta mit rund 415.000 Einwohnern. Valletta ist die Hauptstadt von Maltas Archipel. Topmodel Sara Nuru und Reiseexperte Uwe Krist erkunden die Insel im Mittelmeer.

28.10.2011 05:30 | 7:04 Min | © SAT.1

Maltas Hauptstadt Valletta

Valletta, Maltas Hauptstadt, ist eine Stadt voller Kultur und guter Küche. Typisch für die Küsten sind die farbigen Boote mit dem geheimnisvollen Horusauge, das gefahren abwenden soll, und die felsigen Badeklippen mit den sanften Rundungen. Alte Festungsanlagen und Hafenspeicher ziehen sich an der Küste hin. Von den Oberen Barrakka Gärten aus hat man einen wunderbaren Panoramablick auf die Stadt. Hier, wo die Tempelritter des Johanniterordens ihren Sitz hatten prägen Balkone, steile Straßen und Kirchen das Bild von Maltas Hauptstadt. Darunter sind die 500 Jahre alte Grabeskirche und die St. John’s Co-Kathedrale. Auch der Großmeisterpalast und jetziger Sitz des Staatspräsidenten ist einen Besuch wert.

Maltas Inseln

Einen Abstecher sollte man auch zu einem von Maltas Festen machen, wie das Brotfest in der Bäckerstadt Quormi zu Ehren des heiligen Georg. Auch im Szenendorf Popeye Village an der Anchor Bay sollte man vorbeischauen, in dem ein Popeye-Film gedreht wurde. Dieser Funpark für die ganze Familie ist auch im Herbst und Winter geöffnet. Weiter geht’s nach Gozo, eine wild-romantische Insel mit schmalen Küstenstraßen, von der die Zitadelle der Inselhauptstadt Victoria grüßt. Als Besonderheit sollte man sich eine fantastische Bootsfahrt in der Dwejra-Bucht im Westen Gozos nicht entgehen lassen. Auch für Maltas Hauptstadt Mdina sollte man sich Zeit nehmen. Die vor rund 3.000 Jahren gegründete Stadt ist einer der geheimnisvollsten Orte Maltas.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Fan werden