Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Koffer packen: Checkliste und Tipps für den Urlaub

Endlich ist es soweit: Der Sommerurlaub steht an. Doch jedes Jahr dasselbe Problem: Wie am besten den Koffer packen, damit beim Check-in alles glatt geht? Eine Checkliste und nützliche Tipps für die Reisevorbereitungen erhalten Sie hier, im SAT.1 Ratgeber.

16.07.2013 10:00 | 5:04 Min | © Sat.1

Checkliste für den Urlaub: Was muss alles mit?

Um nichts zu vergessen, wenn’s auf Reisen geht, ist eine Checkliste nützlich. Tipp: Auf dieser sollte aber nicht nur stehen, was Sie alles mitnehmen wollen, sprich Kleidung, Dokumente, Reiseapotheke, Waschzeug und Kleinkram, sondern auch, woran es vor Aufbruch noch zu denken gilt. Haustiere und Blumen zuhause müssen schließlich versorgt, der Briefkasten geleert, ausstehende Zahlungen erledigt, Elektrogeräte ausgestellt sowie Müll und Kühlschrank geleert werden.

Welche Sachen Sie in den Koffer packen, hängt in erster Linie, davon ab, wohin die Reise geht. In die Sonne, in den Schnee oder auf Weltreise? Und wie lange soll der Urlaub dauern? Schauen Sie sich vorher schon einmal die Wettervorhersage für Ihr Reiseziel an, damit Sie sich mit Ihrer Checkliste auf die Bedingungen vor Ort einstellen können.

Funktionskleidung mitnehmen 

Etwas Luft verschaffen Sie Ihrem Koffer beispielsweise mit Funktionskleidung. Packen Sie lieber wenige Mikrofasersachen statt unzähliger Shirts ein. Die sind atmungsaktiv, besitzen einen UV-Schutz und lassen sich schnell säubern. Ein echter Geheimtipp: Merino-Shirts, langärmelig oder kurz. Die können Sie bequem mehrere Tage hintereinander anziehen, ohne dass sich unangenehme Gerüche entwickeln. Für sportliche Aktivitäten wie Wandern und Radfahren ideal!

Urlaub buchen_2015_07_15_Koffer packen_Bild 1_Fotolia_etfoto
Mit Funktionskleidung sparen Sie nicht nur Platz im Koffer, sondern sind auch auf jedes Wetter im Urlaub vorbereitet. © etfoto - Fotolia

Eine Softshelljacke ist zudem eine tolle Alternative zum dicken Baumwollpullover – also ab auf die Liste damit. Die Funktionsjacke ist deutlich dünner, hält aber genauso warm wie ein kuscheliger Pulli. Drei Hosen können Sie durch eine Funktionshose austauschen. Praktisch: Die langen Hosenbeine werden dank dem angenähten Reißverschluss bei Bedarf einfach entfernt.

Übrigens: Auch wenn der praktische Nutzen im Vordergrund steht, sieht Funktionskleidung nicht minder stylish aus als ihre Konkurrenz.

Krimskrams und wichtige Dokumente

Auch auf die Kleinigkeiten kommt es an, wenn Sie Ihren Koffer packen. Reiseführer, Regenschirm, Sonnenbrille, Handy, Kamera und Ladekabel gehören in jeden Koffer. Packen Sie aber auch Spiele, Schreibzeug, Feuerzeug, Bücher und MP3-Player ein, um sich bei Regenwetter nicht zu langweilen.

Ganz wichtig sind die richtigen Reisedokumente – je nachdem, wohin Sie reisen. In jedem Fall ein Muss: Kreditkarte, Bargeld, Ausweis oder Reisepass, Versicherungskarte, Reservierungsbestätigungen von Hotel, Mietwagen und Co. sowie Visum und Bahn- oder Flugticket, wenn notwendig. Auch Reiseimpfungen können sinnvoll sein, zum Beispiel wenn Sie Urlaub in Afrika machen. Für Reisen ins Ausland ist zudem eine Auslandsreisekrankenversicherung sinnvoll.

Urlaub buchen_2015_07_15_Koffer packen_Bild 2_Fotolia_S.Bachstroem
Ohne Reisedokumente kein Urlaub. Denken Sie bei den Urlaubsvorbereitungen daher auch an Reisepass, Tickets und Co. © S.Bachstroem - Fotolia

Koffer packen leicht gemacht: Weitere Tipps

So manch einer möchte auf sein musikalisches Spielzeug im Urlaub nicht verzichten. Bevor Sie jedoch Ihre schweren Musikboxen in den Koffer packen, sollten Sie besser ein HDMI-Kabel mitnehmen. Damit können Sie Laptop und Fernseher verbinden und ganz einfach Ihre Musik vom Laptop mit den Lautsprechern des Fernsehers im Hotelzimmer hören. Überlegen Sie außerdem, welche Utensilien überflüssig sind – einen Bademantel etwa können Sie sich bestimmt im Hotel ausleihen. Ähnliches gilt für Handtücher.

Übrigens: Auch eine App kann Ihnen beim Kofferpacken behilflich sein. Sie vergessen grundsätzlich Ihren Schlafanzug oder das Ladekabel fürs Smartphone? Überlassen Sie es der App, an alles zu denken. Sie geben bloß an, wohin die Reise geht, welche Urlaubsart geplant ist – Camping, Familienurlaub, Radtour – und schon können Sie individuelle Listen mit übersichtlichen Rubriken anlegen. Eingepackte Sachen haken Sie ganz einfach ab.

Nicht mehr als 20 Kilogramm einpacken

20 Kilogramm Freigepäck sind im Flug gen Urlaubsoase in der Regel erlaubt. Bei einigen Fluggesellschaften sind es 23, bei anderen sogar nur 15 Kilogramm. Da viele Urlauber bekanntermaßen nach dem Motto „je mehr, desto besser“ ihren Koffer packen – das Wetter könnte schließlich umschlagen und außerdem will man für jedes Ereignis gerüstet sein –, muss eine Gebühr für Übergepäck gezahlt werden. Damit das Portemonnaie nicht schon vor Beginn des Urlaubs strapaziert wird, sollten Sie möglichst platzsparend packen.

Urlaub buchen_2015_07_15_Koffer packen_Bild 3_Fotolia_Markus Bormann
Koffer packen – so lieber nicht! Statt alles einfach reinzustopfen, sollten Sie lieber Bündel packen. © Markus Bormann - Fotolia

Koffer richtig packen: Damit viel hinein passt

Wenn Sie Ihre Sachen zu einem Bündel formen, verhindern Sie, dass Blusen, Röcke und Shirts unschöne Falten bekommen. Außerdem sparen Sie so jede Menge Platz im Koffer. Packen geht folgendermaßen: Legen Sie zunächst empfindliche Sachen übereinander, sodass die Ärmel übereinanderliegen – aber gegenläufig, sprich das eine Kleidungsstück liegt mit dem Saum nach unten, das andere nach oben. Obenauf kommen Jeans und andere knitterfeste Sachen. Nun Ihre Waschtasche in der Mitte des Bündels platzieren, jedes Stück einzeln straff drumwickeln und ab in den Koffer damit. Tipp: Sie können auch mehrere kleine Bündel packen, das bleibt Ihnen überlassen.

Bleibt nur noch die Frage: Was darf ins Handgepäck? Auch das verrät Ihnen der SAT.1 Ratgeber.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Fan werden