Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Rechtstipps rund um den Urlaub

Um für die nächste Reise und möglichen Ärger mit dem Hotel gewappnet zu sein, gibt unser Rechtsexperte Richter Alexander Hold Tipps rund um den Urlaub.

01.12.2011 12:00 | 5:17 Min | © Sat.1

1. Muss man bei Überbuchung ein anderes Hotel akzeptieren?

Nur wenn Kategorie, Standard und Lage mindestens gleichwertig mit dem eigentlich gebuchten Hotel sind, muss man eine andere Unterkunft akzeptieren. Unzumutbar ist jedoch ein Hotel, das die Familie trennt oder weiter vom Meer entfernt ist,als ursprünglich gebucht wurde. Wenn das der Fall ist, sollten Urlauber vom Reiseveranstalter umgehend ein anderes Hotel verlangen und ihm dafür eine kurze Frist setzen. Bietet die Reiseleitung in diesem Zeitraum keine Alternative an, können Urlauber selbst ein Hotel aussuchen und sogar die Differenz auszahlen lassen, falls der neuer Preis den bislang gebuchten Preis übersteigt. Selbst wenn Urlauber im alternativen Hotel des Veranstalters bleiben, sind Erstattungen von bis zu 60% des Reisepreises möglich. 

2. Darf man ein Einzelzimmer zu zweit buchen?

Zwei Gäste in einem Einzelzimmer nutzen den Raum stärker ab, verbrauchen mehr Strom und Wasser und verzehren auch die doppelte Menge am Buffet. Daher ist es gerechtfertigt, wenn ein Hotel die Buchung eines Einzelzimmers von zwei Personen nicht erlaubt. 

3. Gepäckverlust und die Ansprüche

Nach deutschem Recht haftet das Hotel für den Verlust von Wertsachen der Gäste, egal ob das Haus Schuld am Verlust trägt. Auch wenn bei ausländischen Hotels gerne das Gegenteil behauptet wird, so gilt diese Regelung weltweit. Wenn beispielsweise Wertsachen aus dem Safe gestohlen werden, ist das Hotel schadensersatzpflichtig. 

4. Zimmerservice nicht bestellt?

Das gelieferte Essen für die Zimmernummer wurde gar nicht bestellt? Hier ist erneut das Hotel in der Pflicht und muss nachweisen können, dass die Bestellung tatsächlich an die Bewohner der Zimmernummer geliefert wurde. Gibt es hierfür keine ordentlichen Belege, trägt das Haus die vollen Kosten, der Gast muss die Rechnung nicht begleichen.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Fan werden