Teilen
Merken
Wohnen & Garten

Antiken Spiegel selber machen: Shabby Chic-Anleitung

22.10.2012 • 00:00

Wer sein Ankleidezimmer oder seinen Flur gestalten möchte, braucht natürlich einen hübschen Spiegel. Selber machen lautet hier die Devise! Deko-Profi Mellie Wutsch zeigt, wie das geht.

Spiegel selber machen: Materialien

Sie lieben den antiken Einrichtungsstil und möchten etwas im Shabby Chic selber machen? Dann sollten Sie sich an einem großen Wandspiegel versuchen. Dafür brauchen Sie eine große Holzplatte, schmale Holzleisten, einen zugeschnittenen Spiegel vom Glaser und einige Stuckleisten aus Styropor sowie Aufhänger. Zudem benötigt man das passende Werkzeug zum Basteln: Klebeband, Säge und Sägelehre, Pinsel, Farben und Schleifpapier.

Maß nehmen und Leisten zusägen

Im ersten Schritt bringen Sie die Aufhänger an das Holzbrett an. Dann kleben Sie den Spiegel mit speziellem Spiegelklebeband aus dem Baumarkt auf das Holz. Um den Rahmen für den Spiegel selber machen zu können, benötigen Sie die Säge. Mithilfe der Sägelehre können Sie 45-Grad-Winkel in die Holzleisten sägen, sodass diese perfekt zusammenpassen. Kürzen Sie am besten im gleichen Arbeitsschritt die Stuckleisten – achten Sie aber daraus, dass Sie keine Druckstellen auf dem Styropor hinterlassen.

Holz streichen und Spiegel verzieren

Befestigen Sie die Holz- und Stuckleisten nun mit Holzleim auf der Platte und drücken sie behutsam fest. Verzierungen wie Ornamente können Sie ebenfalls mit Leim ankleben. Bevor Sie den Rahmen des Spiegels farblich gestalten können, sollten Sie den Spiegel mit Malerkrepp abkleben, damit keine Farbkleckse darauf landen. Nun können Sie das Holz streichen – am besten zuerst mit einer dunklen Farbe, dann mit einer helleren. Wo der dunkle Ton durchschimmert, wirkt es, als sei die Farbe des Spiegels abgeplatzt. Den gleichen Shabby Chic-Effekt erzielen Sie, wenn Sie die getrocknete Farbe mit Schleifpapier grob abschmirgeln.