Teilen
Merken
Wohnen & Garten

Kinderbett selber bauen: Märchenschloss als Vorbild

22.10.2012 • 00:00

Wer ein Kinderzimmer einrichten und ein Kinderbett selber bauen möchte, muss nicht unbedingt auf Standard-Modelle zurückgreifen. Mit etwas Kreativität lässt sich auch ein Märchenschloss gestalten.

Erster Schritt: Nach Anleitung Kinderbett selber bauen

Die Einrichtung fürs Kinderzimmer ist ebenso wie die Erstausstattung für das Baby nicht gerade ein kleiner Posten. Gut, wenn man da ein Kinderbett selber bauen und das Geld für Bettgestell und Lattenrost sparen kann. Passende Anleitungen inklusive Materiallisten und Bauplan finden Sie im Internet.

Zweiter Schritt: Individuelle Gestaltung

Die schlichten Grundmodelle lassen sich prima aufpeppen und nach den eigenen Vorstellungen gestalten. Entscheiden Sie sich zum Beispiel für ein Hochbett, können Sie wie Deko-Expertin Bine Brändle den freien Raum darunter nutzen, um eine Höhle zum Verstecken und Spielen einzurichten. Wer die Verkleidung für das Kinderbett selber bauen will, kann mit dünnen Holzplatten aus dem Baumarkt, einer Stichsäge und etwas Acrylfarbe zum Beispiel eine Landschaft, eine Häuserzeile, einen Kaufmannsladen, ein Auto, ein Schiff oder eine Burg bauen.

Dritter Schritt: Passende Rückwand für das Kinderbett

Damit das individuelle Kinderbett komplett wird, braucht es noch eine Rückwand, am besten mit Regalfunktion – damit können Sie zusätzlichen Stauraum schaffen. Bine Brändle will für ihren Sohn eine Rückwand fürs Kinderbett selber bauen, die einem kleinen Prinzen gerecht wird: ein Märchenschloss. Das wird nach dem gleichen Prinzip wie die Verkleidung gemacht: Aus einer dünnen Holzplatte muss die gewünschte Form ausgesägt werden – zeichnen Sie sich das Motiv am besten vorher auf, dann geht Ihnen das Sägen leichter von der Hand. Die Kanten sollten Sie mit Schleifpapier abschmirgeln, damit sich später keine Splitter lösen können. An die Rückwand werden ein schmales Brett und eine Blende mit Zinnen geschraubt – hierauf können Sie später Bilderbücher und Stofftiere ablegen. Grundiert wird die Rückwand mit Acryllack, Details lassen sich ebenfalls mit Acrylfarbe malen – die ist ungiftig und somit auch fürs Kinderzimmer geeignet. Wer mag, kann die Burg noch mit Ornamenten, Glanzfolie und Stempeln gestalten.