Teilen
Merken
Wohnen & Garten

Lampenschirm bemalen mit Tinte und Tusche

22.10.2012 • 00:00

Weiße Lampen sind recht eintönig. Um Räumen etwas Wärme zu verleihen, können Sie daher einen Lampenschirm bemalen. Tipps für den originellen Anstrich gibt es von Deko-Expertin Bine Brändle.

Lampenschirm bemalen: Papierlampe als Grundlage

Originelle, bunte Lampenschirme machen das Zuhause gleich noch wohnlicher. Eine ideale Leinwand zur Bemalung von Leuchten bilden dabei Papierlampen, da sich die Farben gut auf dem Material verteilen. Diese sind in verschiedenen Formen und Größen erhältlich.

Verwenden Sie beispielsweise Tusche oder Tinte zur Bemalung der Papierlampen – die Farben leuchten besonders schön. Im Schreibwarenhandel sind die bunten Töne für etwa zwei Euro je Glas erhältlich. Tipp: Mischen Sie die Farben untereinander – Gelb und Blau ergeben Grün, eine Farbe die Sie also nicht zwangsläufig kaufen müssen. Je kräftiger die Farben, desto besser kommen diese zur Geltung, wenn Sie die Lampe anknipsen. Richten Sie sich bei der Farbwahl am besten nach Ihrem Einrichtungsstil beziehungsweise der Räumlichkeit. Eine kunterbunte Lampe passt beispielsweise gut ins Kinderzimmer, die edle Leuchte in zartem Rosé findet hingegen auch im Wohnzimmer gut Platz.

Verzierungen und Muster

Tusche und Tinte eignen sich besonders gut, wenn Sie die Farbe verlaufen lassen möchten. Warten Sie einige Minuten, bis die Farbe trocken ist, dann können Sie zusätzlich Muster auf den Lampenschirm malen. Schön sind beispielsweise Schlangenlinien, Kreise sowie jegliche geometrische Figuren.

Weitere Inspirationen, wie Sie Ihren Lampenschirm bemalen oder auch bekleben können, finden Sie im Video.