Teilen
Merken
Wohnen & Garten

Rollos selber machen: Anleitung für bunte Jalousien

22.10.2012 • 00:00

Um den Raum zu verdunkeln, sind Rollos eine praktische Alternative zu Vorhängen. Wer bunte Rollos selber machen möchte – denn weiße Rollos haben wenig Charme –, braucht weder viel Geld noch Zeit.

Schlichte Rollos aufpeppen

Wer sein Schlafzimmer einrichten möchte, sollte daran denken, die Fenster abzudunkeln, um einen erholsamen Schlaf zu gewährleisten. Statt Vorhänge zu nähen, kann man mit wenig Aufwand Rollos selber machen beziehungsweise gestalten. Ein schlichtes Rollo aus weißem Stoff kostet nur rund zehn Euro und lässt sich in wenigen Schritten aufpeppen. Entweder können Sie den Stoff färben oder ihn mit bunten Motiven versehen. Dafür benötigen Sie lediglich bunte Dispersionsfarbe, Wasser, Pinsel und eine Motiv-Vorlage, die Sie auf die Rollos übertragen können.

Tipp: Arbeiten Sie am besten auf dem Boden, denn hier haben Sie am meisten Platz. Um die Bodenoberfläche zu schützen, sollten Sie großflächig Malervlies, Zeitungs- oder Packpapier auslegen.

Motiv-Rollos selber machen

Schieben Sie die Vorlage – am besten auf DIN-A4 oder DIN-A3 kopiert – einfach unter das weiße Rollo und pausen die Konturen mit dickem, schwarzem Faserschreiber durch. Nun kommt Farbe ins Spiel: Verdünnen Sie die Dispersionsfarbe zur Hälfte mit Wasser, damit sie gut in die Faser einzieht. Alternativ können Sie auch Stoffmalfarbe verwenden, die ist jedoch deutlich teurer. Weiterer Vorteil der verdünnten Dispersionsfarbe: Sie trocknet schnell – somit können Sie in kurzer Zeit gleich mehrere Rollos selber machen und getrocknete Farbe schnell übermalen, um Schattierungen und Farbverläufe zu erzielen. Gestalten Sie jedes Element am besten ganz individuell und bunt. So ergibt sich ein schönes Gesamtbild.

Eine zweite Möglichkeit, mit der Sie Motiv-Rollos selber machen können, ist die Arbeit mit Sprühlack. Verteilen Sie Schablonen aus Pappe, Steine und kleine Kiesel auf dem Rollo und sprühen mit dem Lack darüber. Anschließend können Sie die Vorlagen entfernen und die zurückgebliebenen weißen Stellen ebenfalls bunt anmalen. Öffnen Sie beim Sprühen unbedingt das Fenster, damit die enthaltenen Lösungsmittel entweichen können.