Teilen
Merken
Wohnen & Garten

Stammbaum basteln: Der Obstbaum als Ahnengalerie

22.10.2012 • 00:00

Sie möchten gerne einen Stammbaum basteln? Dann sollten Sie sich die kreativen Ideen von Deko-Expertin Mellie Wutsch nicht entgehen lassen. So wird Ihre Ahnengalerie zum Eyecatcher im Zimmer.

Selbst gebaute Holzkiste als Übertopf für den Obstbaum

Was eignet sich besser zur Präsentation eines Stammbaumes als ein echter Baum? Besorgen Sie sich zum Verschönern beispielsweise einen jungen Apfelbaum. Um den Kübel zu verdecken, können Sie sich beispielsweise einen Übertopf aus einem Fertigsatz für einen Regalkasten bauen. Die Holzkiste aus dem Baumarkt ist bereits für knapp 20 Euro erhältlich. Praktischer Tipp: Schrauben Sie am Boden der Kiste vier Möbelrollen fest, damit der schwere Baum hinterher mühelos verstellt werden kann. Anschließend können Sie der Kiste einen Anstrich mit Acryllack verleihen. Sie möchten Griffe an der Kiste befestigen? Kein Problem, bohren Sie einfach jeweils zwei Löcher in zwei parallel gegenüberliegende Wände der Holzkiste und ziehen Sie ein einfaches Seil durch. Mit einem Knoten auf der Innenseite festmachen und fertig sind die Griffe.

Stammbaum basteln: Mit dem Spalier zur Ahnengalerie

Als Nächstes befestigt Mellie Wutsch ein Obstspalier am Apfelbaum. Jeder einzelne Ast, der vorsichtig mit Blumendraht an den Bambusstäben befestigt wird, kann später einen Familienzweig darstellen. Nun können Sie den Baumschmuck basteln. Wer keine Lust zum Basteln hat, kann beispielsweise künstliche Äpfel im Bastelladen kaufen. Auf diese schreiben Sie mit einem wasserfesten Stift Namen und Daten der Familienmitglieder. Jetzt nur doch die Äpfel in richtiger Reihenfolge mit Draht am Spalier befestigen und schon haben Sie einen lebenden Stammbaum erschaffen.

Mehr Ideen, wie Sie einen Stammbaum basteln können, sehen Sie im SAT.1-Video.