Teilen
Merken
Wohnen & Garten

Uhr basteln: Dekotipps für langweilige Wanduhren

22.10.2012 • 00:00

Klassische Wanduhren aus dem Handel sind meist sehr schlicht und langweilig gestaltet. Aus solch einem Modell lässt sich jedoch eine Uhr basteln, die den individuellen Ansprüchen genügt.

Ziffernblatt für die Uhr basteln

Das Ziffernblatt lässt bei den meisten Uhren ganz leicht austauschen und individuell gestalten. Statt eines schlichten weißen Hintergrunds können Sie zum Beispiel ein vergrößertes Foto, Geschenkpapier, Tapetenreste oder einen Kunstdruck hinter die Zeiger setzen. Verwenden Sie einfach das Ziffernblatt aus der Uhr als Vorlage und schneiden einen entsprechend großen Hintergrund aus anderem Material aus. Mit Sprühkleber wird das Ganze schnell fixiert.

Alternativ können Sie die Uhr auch mit Stoff basteln. Schneiden Sie ein passendes Stück Stoff aus und tackern es an der Rückseite fest. Passend dazu sollten Sie – anstatt die Ziffern zu übertragen – 12 Knöpfe für die vollen Stunden mit Heißklebepistole fixieren.

Zeiger und Rahmen verzieren

Wie schnell die Zeit vergeht, lässt sich mit hübsch verzierten Zeigern noch viel leichter verfolgen – eine schöne Idee für das Basteln mit Kindern. So können die Kleinen spielerisch lernen, die Uhr zu lesen. Ob Bienen, Monster oder Ihr eigenes Lieblingsmotiv – wenn Sie die Zeiger für die Uhr basteln, sollten Sie darauf achten, dass diese ganz flach sind und sich nicht gegenseitig behindern.

Auch den Rahmen einer Uhr basteln beziehungsweise gestalten Sie mit wenig Aufwand: Sprühen Sie das farblose Plastikgehäuse einfach mit Acryllack ein. Eine weitere Idee: Gestalten Sie ein Ziffernblatt mit einer ganz individuellen Form, zum Beispiel als große Blume, und bringen lediglich das Uhrwerk an – einen Rahmen brauchen Sie dann nicht.