Teilen
Merken
Wohnen & Garten

Raumteiler selber bauen – Anleitung für einen Paravent

22.10.2012 • 00:00

Sie haben einen großen Raum, der etwas unstrukturiert wirkt? Wie wäre es, wenn Sie den Raum teilen? Wie Sie einen Raumteiler selber bauen können, zeigt Dekorateurin Bine Brändle im Video.

Raumteiler selber bauen: Rahmenkonstruktion

Für einen Paravent brauchen Sie einige lange, naturbelassene Kanthölzer aus dem Baumarkt, Scharniere, Holzbeize oder Dispersionsfarbe sowie Stoff oder eine Bastmaste. Als Werkzeug werden eine Säge, Schrauben, ein Akkuschrauber und ein Tacker benötigt. Bine Brändle möchte einen Raumteiler selber bauen, der 1,70 Meter hoch ist und aus drei Teilen à 36 Zentimetern besteht. Dafür sägt sie zunächst die Kanthölzer auf die richtige Länge und bohrt anschließend Löcher ins Holz vor, damit es beim Zusammenschrauben nicht aufplatzt. Mit Senkkopfschrauben werden nun je zwei lange und zwei kurze Hölzer miteinander verschraubt, sodass sich drei Rahmen ergeben.

Raumteiler mit Stoff oder Bast verzieren

Bevor Sie die einzelnen Teile mit den Scharnieren verbinden, müssen Sie die Elemente noch gestalten. Hierfür gibt es verschiedene Raumteiler-Ideen. Wenn Sie einen stoffüberzogenen Raumteiler selber bauen möchten, gehen Sie wie folgt vor: Spannen Sie den Stoff straff über die Rahmen und tackern ihn fest. Sind alle Seiten ordentlich festgetackert, müssen Sie nur noch die überstehenden Stoffreste abschneiden. Wie Sie ein großes Gemälde auf den Stoff malen können, zeigt Bine Brändle im Video.

Möchten Sie lieber einen Bambus-Raumteiler selber bauen, eignen sich einfache Jalousien oder Bastmatten hierfür am besten, echter Bambus lässt sich aber ebenso verwenden. Die Bambusstangen müssen jedoch vorsichtig gesägt und vorgebohrt werden, damit sie nicht reißen. Mit Holzbeize wird der Holzrahmen schließlich noch versiegelt. Zuletzt verbinden Sie die drei Teile so mit den Scharnieren, dass der Paravent wie eine Zierharmonika auf- und zugeklappt werden kann – so hat er einen sicheren Stand.